ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Dunnhumby kooperiert mit Facebook

Der zum britischen Händler Tesco gehörende Marktforscher Dunnhumby hat mit Facebook eine Vereinbarung getroffen. FMCG-Hersteller sollen den Effekt der Werbung auf der Plattform auf den Abverkauf messen können.
 
Mit dieser Partnerschaft mischt sich Facebook ins Shopper Marketing ein. Die britische Zeitung The Drum, die über den Deal berichtet, nennt die Verabredung einen Meilenstein für den sozialen Riesen. Dunnhumby wird seine Datenbank mit rund 17 Millionen Kunden in Großbritannien mit dem rund 37 Millionen aktiven Nutzern von Facebook über Acxiom verbinden, so dass die Offline-Auswirkungen von Anzeigen möglich werden.


Geplant ist, einer definierten Gruppe von Facebook-Nutzer eine Anzeige zu zeigen und einer  Kontrollgruppe nicht. Dunnhumby beobachtet dann die Auswirkungen auf den Umsatz sowohl während der Kampagne und bis zu acht Wochen danach.
 
"Wir versuchen ein robustes Maß dafür zu finden, wie Kunden auf Kampagnen reagieren. Diese Lösung hilft Kunden, ihre Investitionen auf Facebook zu verstehen und einen echten greifbaren Mehrwert zu bekommen", so Alex North, head of marketing science R&D, EMEA bei Facebook. Das Tool kann aber auch Marken helfen, nuancierter Fragen zu beantworten. Wie unterschiedlich reagieren Menschen auf bestimmte Anzeigen? Welchen Einfluss auf den Abverkauf haben verschiedene kreative Umsetzungen? Welches ist die ideale Frequenz von Anzeigen für ein bestimmtes Publikum?
 
Künftig soll auch Instagramm mit in die Analyse einbezogen werden. Dunnhumby will ebenfalls einen repräsentativen Überblick über die Auswirkungen der Kampagne auf alle britische Lebensmittelhändler, nicht nur auf Tesco, bieten. (hed)

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email