Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Förderung von Online-Forschungsprojekten

Neun Einreichungen hat die Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) für den diesjährigen Fonds zur Förderung der Online-Forschung erhalten. Die Jury-Mitglieder haben alle Einreichungen geprüft und dem Vorstand der DGOF die Empfehlung gemacht. Der Vorstand ist dieser gefolgt und so werden folgende Projekte mit 2.500 € gefördert:
  • „To force or not to force. That is the question!“ – Die Auswirkungen des Einsatzes von Forced-Response-Fragen auf die Befragungsergebnisse. Jean Philippe Décieux (Université du Luxembourg), Alexandra Mergener (Universität Trier) und Philipp Sischka (Universität Trier)
  • Onlineforschungsethik - eine explorative Befragung zu den ethischen Implikationen onlinebasierter Forschung im deutschsprachigen Raum. Nele Heise und Dr. Jan-Hinrik Schmidt (Hans-Bredow-Institut Hamburg)
  • Einfluss der Skalenrichtung auf das Antwortverhalten in Web- und mobilen Webbefragungen. Dr. Florian Keusch (University of Michigan)
  • Nutzerseitige Paradaten zur Messung von Einstellungsambivalenz in Online-Umfragen. Sabine Sattelberger (Universität Mainz/Statistisches Bundesamt)
  • Total Digital? Muster individueller politischer Kommunikation von jungen Erwachsenen in Deutschland. Jan-Erik Wiederholz (Universität Düsseldorf)

Jury: Tim Bosenick (GfK SirValUse Consulting), Dr. Frederik Funke (http://frederikfunke.net und LINK Institut für Markt- und Sozialforschung), Herbert Höckel (mo’web Research), Manfred Niesel (Campus Media), Dr. Monika Taddicken (stv. DGOF-Vorstandsvorsitzende und Universität Hamburg), PD Dr. Meinald Thielsch (Universität Münster), Andreas Woppmann (advise).
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email