ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


GfK: Auftrag in Australien und Modernisierung der Radioreichweitenforschung

© og.  / pixelio.de 

 © og. / pixelio.de

Ab 1. Januar 2014 misst GfK im Auftrag von Commercial Radio Australia (CRA) die Radioeinschaltquoten in Australien; der Vertrag läuft über drei Jahre. Für GfK ist es der erste Reichweitenmessauftrag in der Region Asien und Pazifik. Das Unternehmen übernimmt den Vertrag von Nielsen Media, die über 60 Jahre lang für die Messung der Radioreichweiten in Australien zuständig war.
 
Commercial Radio Australia Ltd (CRA) ist der nationale Dachverband der kommerziellen Hörfunkveranstalter Australiens. Insgesamt gehören dem Verband aktuell 260 Mitglieder an, das entspricht 99 Prozent aller kommerziellen Radiosender des Landes.
 
Die mobile Datenerfassung, die Online-Rekrutierung von Teilnehmern und die Online-Datenerfassung werden die wichtigsten Neuerungen bei der Messung der Radioeinschaltquoten sein. Der neue Vertrag enthält einen multimodalen Datenerhebungsansatz und Pläne zum Testen von Erweiterungssoftware für elektronische Messmethoden. Er umfasst auch die Einführung eines digitalen Tagebuches für Computer, Tablets und Mobiltelefone, das über das Internet synchronisiert wird und mit sämtlichen Betriebssystemen kompatibel ist.
 
GfK wird während des gesamten Jahres 2013 weitere Pilotstudien durchführen, um die Gültigkeit und Verlässlichkeit der neuen Datenerhebungsprozesse sowie die Vergleichbarkeit mit bestehenden Kennzahlen zu gewährleisten. Ab der ersten Umfrage im Jahr 2014 werden mindestens 20 Prozent der Umfrageteilnehmer online rekrutiert und gebeten, das digitale Tagebuch auszufüllen. Zudem bietet der neue Vertrag die Möglichkeit, die Zuweisung der Tagebücher in Echtzeit zu verwalten, um sicherzustellen, dass schwer erreichbare demografische Gruppen in der Stichprobe in angemessener Zahl vertreten sind.
 
Die Einführung eines „Goldstandards“ für Radioanalysesoftware durch CRA im Jahr 2014 wird dafür sorgen, dass Software zur Messung der Radioeinschaltquoten zukünftig zertifiziert werden kann. Außerdem wird GfK ein neues Panel mit mindestens 5.000 Teilnehmern zur Analyse des Hörerverhaltens von Radiokonsumenten ins Leben rufen.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email