ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


GfK Gruppe erweitert Netzwerk

Das GfK-Netzwerk wächst weiter: In Saudi Arabien eröffnet die GfK als erstes ausländisches Marktforschungsinstitut eine eigenständige Niederlassung. Zudem weiht der Sektor Retail and Technology in Kenia ein neues Büro ein.

Vollständig übernimmt die GfK das Tochterunternehmen GfK Mode in Indien sowie die GfK Kynetec in Großbritannien. Und das GfK-Tochterunternehmen IFR erhöht in Brasilien seine Anteile an dem Unternehmen Shopping Brasil.

Mit Wirkung zum 28. April 2010 erteilten die Behörden der GfK als erstem ausländischen Marktforschungsunternehmen die Lizenz zur Eröffnung einer Niederlassung in Saudi Arabien. Bislang waren selbst Minderheitsbeteiligungen an saudischen Firmen aufgrund staatlicher Bestimmungen für Ausländer nur beschränkt möglich. Die sieben Mitarbeiter der GfK Custom Research Saudi Arabia bieten nun Daten zu Märkten in Saudi-Arabien aus dem eigenen Land an. Zudem erheben sie von der Hauptstadt Riad aus auch Informationen aus dem Yemen.

In Nairobi wurde zum 1. Juni 2010 die Kenia-Niederlassung der GfK mit acht Mitarbeitern eröffnet. Sie firmiert unter dem Namen GfK Retail and Technology East Africa. Managing Director sind Gunter Redwitz und Herwig Rubin.

Die GfK hat zum 6. Mai 2010 weitere 49 Prozent an der GfK Mode in Indien erworben. Damit hält sie 100 Prozent der Anteile. Das Unternehmen ist im Sektor Custom Research tätig und beschäftigt 226 Mitarbeiter. Managing Director bleibt Debi Basu. Die ursprünglich im Jahr 1981 gegründete Mode Group kam 2006 zur GfK Gruppe. Sie hat Niederlassungen in 15 indischen Städten sowie ein Büro in Bangladesch.

Zum 21. Juni 2010 hat die GfK mit den noch verbliebenen 25 Prozent der Anteile die GfK Kynetec vollständig übernommen. Das Institut ist im Sektor Custom Research auf den Gebieten der Tiermedizin, Biotechnologie sowie der Pestizide aktiv. Stephen Hearn leitet als CEO das Unternehmen mit 128 Mitarbeitern in weltweit 14 Niederlassungen.

In Brasilien erhöhte das GfK-Tochterunternehmen IFR zum 28. Mai dieses Jahres seinen Anteil an Shopping Brasil um 25 Prozent auf 76 Prozent. Shopping Brasil wurde 1999 gegründet und firmiert weiterhin als Shopping Brasil-IFR. Die Geschäfte führt Minoru Wakabayashi als Managing Director.
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email