ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


GfK mit Umsatzplus von 10,2 Prozent

© Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com  / pixelio.de 

 © Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Die GfK Gruppe steigerte im Geschäftsjahr 2012 ihren Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 10,2 Prozent auf etwa 1.514 Millionen Euro. Das angepasste operative Ergebnis lag bei rund 187 Millionen Euro, die Marge belief sich auf 12,3 Prozent. Über Unregelmäigkeiten bei der türkischen Tochtergesellschaft und der entsprechenden Rückstellung von rund 21 Millionen Euro hatten wir bereits berichtet.

Nach vorläufigen Zahlen erreichte die Gesellschaft einen Umsatz von etwa 1.514 Millionen Euro nach 1.373,9 Millionen Euro im Vorjahr. Zu dieser Steigerung von 10,2 Prozent trugen das im Branchenvergleich starke organische Wachstum von 3,1 Prozentpunkten und Akquisitionen mit 4,4 Prozentpunkten bei. Währungseffekte leisteten einen Beitrag von 2,7 Prozentpunkten.

Der starke Ausbau des Asiengeschäftes sowie ein schwieriges Marktumfeld in einigen europäischen Ländern belasteten die Marge. GfK begegnet der Situation in den betroffenen Märkten mit gezielten Restrukturierungsmaßnahmen.

Weltweit deckt GfK mit seinem Netzwerk eigener Unternehmen über 100 Länder ab. Geografisch ist das Geschäft in die sechs Regionen Nordeuropa, Süd- und Westeuropa, Zentral Osteuropa/META, Lateinamerika, Nordamerika sowie Asien und Pazifik aufgeteilt.

Besonders erfreulich war das Wachstum in der Region Asien und Pazifik mit 29,7 Prozent, davon entfielen 17,0 Prozentpunkte auf organisches Wachstum. Das zweitstärkste organische Wachstum entfiel mit 13,8 Prozent auf Lateinamerika. Dies bestätigt den Erfolg der Strategie, das Geschäft in diesen Wachstumsregionen deutlich auszubauen. In Nordeuropa hat die gute Entwicklung des vierten Quartals die Umsatzrückgänge der ersten neun Monate überkompensiert, so dass insgesamt ein organisches Wachstum von 0,7 Prozentpunkten erreicht wurde. Erfreulich war auch die Entwicklung in Nordamerika. Die Region, die noch im Vorjahr einen Umsatzrückgang verzeichnete, konnte 2012 organisch 2,9 Prozentpunkte zulegen. Aufgrund von Akquisitionen und positiven Währungseffekten lag das Gesamtwachstum in dieser Region bei 33,2 Prozent.

Ergebnisse der GfK nach Sektoren und Regionen (Quelle: GfK) 

 Ergebnisse der GfK nach Sektoren und Regionen (Quelle: GfK)


Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email