ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Ipsos legt Quartalszahlen vor

Der französische Marktforscher liegt beim Umsatz im vergangenen Quartal sowie nach neun Monaten im Plus. Die Umstrukturierung „Neuer Weg“ zeigt erste Früchte, vier Unternehmens-Standbeine.
 
Ipsos S.A. kann im dritten Quartal des Geschäftsjahres ein Plus von 3,7 Prozent vorweisen. Der Umsatz liegt somit bei 428 Millionen Euro. Bei konstantem Wechselkurs und Portfolio sank der Umsatz um 2,2 Prozent. Die Neunmonatszahlen zeigen ebenfalls ein Plus von 7,9 Prozent auf und liegen bei 1,2 Milliarden Euro.
Das amerikanische Unternehmen RDA wurde konsolidiert nachdem es im vergangenen Juli übernommen worden. RDA sitzt in Detroit, hat 180 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf Kundenzufriedenheitsstudien für Automobilhersteller.
 
Der Nettogewinn wurde nicht mitgeteilt, er sei in den vergangenen neun Monaten stabil geblieben. Das organische Wachstum ging vor allem in den sich entwickelnden Ländern zurück, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.
 
Zu Beginn des Jahres wurde Ipsos Connect gegründet als Verbindung der Forschungsschwerpunkte Markenkommunikation, Werbung und Medien, die ehemals getrennt waren. Die Sparte schreibe noch rote Zahlen, das werde sich aber im Laufe des Jahres ändern, heißt es in der Mitteilung.
 
Ebenfalls die Kundenzufriedenheit, die unter Ipsos Loyality läuft. Ipsos Marketing gilt als Wachstumssparte, vor allem, da es gelungen sei, die Kundenbasis zu verschieben in Richtung Autoproduzenten, Pharmaunternehmen und Finanzinstitute.
 
Die Sparte Ipsos Public Affairs beschäftigt sich mit Meinungsforschung und konnte erst kürzlich einige große Verträge abschließen, die sich im Jahr 2016 auf den Umsatz auswirken werden. (hed)

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email