ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Jubiläum: 50 Jahre Marktforschung in Österreich

Der VMÖ Vorstand schneidet die Torte an: Robert Sobotka, (Telemark Marketing), Ingrid Lusk (Das Österreichische Gallup Institut), Sabine Hopf (Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG), Petra Krestan-Schön (WU Executive Academy), Sabine Zotter (Generali Versi 

 Der VMÖ Vorstand schneidet die Torte an: Robert Sobotka, (Telemark Marketing), Ingrid Lusk (Das Österreichische Gallup Institut), Sabine Hopf (Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG), Petra Krestan-Schön (WU Executive Academy), Sabine Zotter (Generali Versi

Der Verband der Marktforscher Österreichs (VMÖ) hat sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Zur Gala im Wiener Palmenhaus kamen rund 250 Gäste aus der Marktforschungsbranche, Wirtschaft und Lehre, und diskutierten über neue Herausforderungen und Qualitätskriterien.


Der neu gewählte Vorstand nutzte dabei die Gelegenheit die Neuausrichtung des Verbandes darzulegen. „Marktforschung muss wieder stärker in das Blickfeld der heimischen Unternehmen gelangen“, erklärt VMÖ Vorstandssprecher Robert Sobotka eines der Ziele des Verbandes, „denn die strategische Erhebung des Marktes kann Fehlentscheidungen vermeiden und Kosten sparen.“ Schwerpunkte möchte er im Bereich der fundierten Ausbildung setzen.

Durch den Abend führte der ORF Redakteur Udo Bachmair, der unter anderem die beiden internationalen Branchenvertreter Dieter Korczak (Europäischer Marktforschungsverband ESOMAR) und Erich Wiegand (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute ADM) zu Qualitätskriterien und Verantwortung in der Marktforschungsbranche befragte.

Im Rahmen des Abends wurde die Entwicklung der Branche durchleuchtet, die sich stark verändert hat. So bezeichnete Rudolf Bretschneider (GfK) die damaligen Marktforscher als „Universaldilettanten“. Der VMÖ wurde vor 50 Jahren in der Wiener Eden Bar gegründet und hat seitdem die Professionalisierung der Branche beeinflusst. Die ehemaligen VMÖ Vorstände Professor Heinz Zeilhofer, Wolfgang Rüdiger und Roswitha Hasslinger diskutierten über technische Veränderungen und über künftige Herausforderungen der Branche.
Quelle: VMÖ

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email