Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Licht und Schatten bei Ipsos

Der französische Marktforscher Ipsos SA veröffentlicht die Zahlen für das Geschäftsjahr 2015. „Some positives, some negatives“ ist die Überschrift der Mitteilung.

Der Umsatz des Unternehmens ist im vergangenen Jahr um 6,9 Prozent auf 1,78 Milliarden Euro gestiegen. Die Währungseffekte waren positiv für das Unternehmen und zeigen gar einen Zuwachs um 7,3 Prozent.

Die Konsolidierung des amerikanischen Unternehmen RDA, das im vergangenen Juli übernommen wurde, hat einen positiven Effekt von 0,6 Prozent auf den Umsatz gehabt. RDA sitzt in Detroit, hat 180 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf Kundenzufriedenheitsstudien für Automobilhersteller.

Im letzten Quartal des Jahres 2015 lag der Umsatz mit 524 Millionen € um ein Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Rechnet man die Wechselkursschwankungen heraus, so lag der Zuwachs für September bis Dezember bei 4,7 Prozent.

Insgesamt sprach Ipsos von einem Ergebnis unter den Erwartungen, bedingt durch die Schwäche in den sich entwickelnden Ländern und bei Ipsos Connect. Diese Medien- und Werbe-Sparte war Anfang 2015 gegründet worden  aus Ipsos MediaCT und Ipsos ASI.

Der Mitte 2014 begonnene New Way zeige hingegen erste Erfolge. 17 neue Dienstleistungen seien seitdem entwickelt und teilweise in den Markt gebracht worden. Diese neuen Dienste stehen im Jahr 2015 für 9 Prozent der Umsätze.

Der Nettogewinn lag bei 126,5 Millionen Euro, das war ein Zuwachs um 4,8 Prozent, die Marge ist auf stabilem Niveau geblieben. (hed)

Geschäftsjahr 2015 Ipsos SA 

 Geschäftsjahr 2015 Ipsos SA



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email