ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


Neues aus der Schweiz

Der Schweizer Verband der Marktforscher hat einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Präsident ist Roland Rosset, GfK Switzerland AG (bisheriges Mitglied des Präsidiums), und Vize-Präsident wurde Wolfgang Beule, Helsana Versicherungen AG (bisheriges Vorstandsmitglied).
 
Desweiteren soll die Kollektivmarke des Verbandes vsms swiss interview institute® weiter gestärkt werden. Deshalb bilden die in der Kollektivmarke vertretenen Institute nun eine "Roundtable-Konferenz" (RTK). Im Sinne eines erweiterten Vorstandes hat die RTK neue Aufgaben und Kompetenzen erhalten. Die RTK trifft ihre Entscheidungen mit einer Stimmengewichtung, die auf dem jeweiligen Umsatzbeitrag der Mitglieder basiert. Gewählte Vertreter der Kollektivmarke vsms swiss interview institute®  sind Thomas Fuchs (AmPuls Marktforschung), Stefan Hitz (JEKO AG) und Dr. Stefan Oglesby (LINK Institut für Markt- und Sozialforschung).
 
Zu Vertreter der Auftraggeber wurden Marco Buscher (Bundesamt für Statistik), Mitja Ruggle (Tamedia AG) und Marcel Zbinden (Emmi Schweiz AG) gewählt.
 
Außerdem hat jetzt auch die Schweiz einen Beschwerderat. Dieser besteht aus drei Mitgliedern. Die Mitglieder werden vom Vorstand vorgeschlagen und von der Generalsversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt: Prof. Dr. Heinz Bonfadelli (Institut für Publizistik- und Medienwissenschaften (IPMZ) der Uni Zürich), Dr. Josef Stofer (Ehrenmitglied vsms, Gründervater LINK Institut für Markt- und Sozialforschung) und Dr. Christoph Theler (Leiter Category Management Bau & Hobby Coop, vsms Präsident 2009-2010) übernehmen die erste Amtszeit. Der Beschwerderat prüft Verstösse gegen das vsms Reglement, falls der Vorstand befangen ist, oder das von einer Drittperson ausdrücklich gewünscht wird. Regelverstösse sind im Übrigen Kernaufgabe des Vorstandes. Der Beschwerderat behandelt weiterhin Rekurse gegen Vorstandsentscheide im Zusammenhang mit der Kollektivmarke.
 
Zu guter Letzt haben die Mitglieder der vorgeschlagenen Namensänderung zugestimmt: Der vsms heißt jetzt Verband Schweizer Markt- und Sozialforschung.
Quelle: vsms

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email