ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


ifo-Institut: Revision der Statistik

© S. Hofschlaeger  / pixelio.de 

 © S. Hofschlaeger / pixelio.de

Das ifo Institut wird ab September eine länger geplante Umstellung der Statistik in Europa durchführen. Danach werden künftig Ausgaben für Forschung und Entwicklung nicht mehr als Vorleistungen gewertet, ähnlich wie Roh,- Hilf- und Betriebsstoffe. Stattdessen werden sie ab September verbucht als Investitionen. Damit steigert diese Revision der Statistik einmalig das Bruttoinlandsprodukt. Das Wirtschaftswachstum dürfte sich dadurch aber nicht wesentlich ändern.
 
In kleinerem Maße wird das Bruttoinlandsprodukt einmalig auch durch eine Umbuchung von militärischen Waffensystemen erhöht. Sie werden ebenfalls ab September als Investitionen ausgewiesen.
 
Quoten, die als Anteil am Bruttoinlandsprodukt gerechnet werden, werden leicht sinken: Für die deutsche Schuldenstandsquote heißt das beispielsweise 77,7 Prozent statt 80,0 Prozent im Jahre 2011. Auch der kritisierte deutsche Überschuss in der Leistungsbilanz fällt dann für 2011 von 6,2 Prozent am Bruttoinlandsprodukt auf 6,0 Prozent.
Quelle: ifo-Institut

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email