ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


2. Plenum des Netzwerkes Online Research NEON

Nichts, keine Streiks oder Wintereinbrüche im Frühlingsmonat März, kann engagierte Marktforscher abhalten, sich zusammen zu finden und intensiv über Qualitätsansprüche, Methoden und Verfahren in der Online-Marktforschung zu diskutieren!
 
Nach dem ersten Plenum von NEON am 19. Januar 2001 wurden Arbeitsgruppen zu spezifischen Themen der Online Marktforschung gebildet. Die Arbeitsgruppen haben sich zwischenzeitlich getroffen und die Ergebnisse wurden dem Plenum jetzt vorgestellt.
 
Carola Goldmann (Procter & Gamble) stellte in Vertretung von Susanne Fischer (Quelle), die aus Termingründen nicht kommen konnte, die in der AG 4 erarbeitete Checkliste für betriebliche Marktforscher vor. Die Checkliste soll die Spezifika der Online-Marktforschung verdeutlichen und als Orientierungshilfe für die Einschätzung der Qualität eines Full-Service-Online-Marktforschungsinstitutes dienen. Für die Online-Marktforschung gelten grundsätzlich dieselben Standesregeln und Qualitätsstandards wie für die Marktforschung insgesamt. Die in mehrere Abschnitte unterteilte Checkliste kann nur als Richtschnur gelten und die Priorität der Bewertung einzelner Gütekriterien kann nur in Bezug auf das Forschungsziel selbst festgelegt werden. Dennoch bietet diese Checkliste eine Reihe von "Musts" an und Bereiche, die mehr oder weniger optional sind.
 
Jörg Thatje (FairAd) präsentierte die Ergebnisse aus der AG 5, Online-Mediaforschung. Ein Ergebnis der Arbeitsgruppe war, dass diese Gruppe sich künftig stärker diversifizieren muss. Die Gruppe will sich noch einmal gesamt treffen, um dann drei Untergruppen für Werbeträgerforschung, Redaktionelle Forschung (Content, Usability) und Werbemittelforschung aufzubauen.
 
Dr. Frank Knapp (psyma-online) referierte in Vertretung von Dr. Michael Hoppe (Ipsos Deutschland), den der Flughafen-Streik am Boden hielt, aus der gemeinsamen Veranstaltung von AG 1 und 2 zum Thema Panel und Methoden. Die Arbeitsgruppe hat hier Basisdaten zusammengestellt, auf der man Kriterien oder Konventionsmuster für Definition, Stichprobenziehung und Quoten entwickeln kann. Gerade zum Thema Kriterien zur Bildung von "repräsentativen" Onliner-Stichproben wurde heiß diskutiert. Klassische Merkmale versus Onliner-typische Merkmale war die Frage.
 
Dr. Bernhard Engel stellte das Thema Integration von User- und Serverbasierter Forschung vor, ein Bereich der in der Medienforschung von großer Bedeutung ist. Dieses Thema soll in einer noch zu gründenden Arbeitsgruppe diskutiert werden.
 
Wer Interesse an einer der AGs hat, kann sich mit planung & analyse in Verbindung setzen, wir leiten Ihre Anfrage weiter.
 
Das nächste Plenum findet am 31.5.2001 wieder in Frankfurt, diesmal im Hause des Deutschen Fachverlages statt. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen. Etwa ab Anfang Mai werden wir die NEON-Website zur Anmeldung wieder aktiviert haben (www.networkonlineresearch.de). Anfragen von Interessenten nimmt die Redaktion von planung & analyse gerne entgegen.
 
Quelle: planung & analyse; redaktion@planung-analyse.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email