ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


4G-Smartphones starten weltweit durch

Beispiel für 4G: Nokia Lumia 820 (© TechStage / flickr.com) 

 Beispiel für 4G: Nokia Lumia 820 (© TechStage / flickr.com)

Laut aktueller Smartphone-Verkaufszahlen der GfK waren 58 Prozent der Smartphones, die im zweiten Quartal 2015 verkauft wurden, mit der 4G-Technologie ausgestattet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stellt das mehr als eine Verdopplung dar. China ist die treibende Kraft des weltweiten Ausbaus der 4G-Technologie.

Weltweit stieg der Anteil von Smartphones mit einem Bildschirm größer als 5 Zoll auf 48 Prozent. Verglichen zum ersten Quartal 2015 ist das eine Steigerung um fünf Prozent, im Vergleich zum Vorjahresquartal von 17 Prozent. China hat mit 63 Prozent den höchsten Smartphone-Anteil mit großen Bildschirmen, gefolgt von den entwickelten Ländern der Region APAC mit 61 Prozent.

Der Durchschnittspreis blieb im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal mit einem Rückgang von minus einem Prozent fast konstant, nahm jedoch verglichen mit dem Vorjahresquartal um drei Prozent zu. GfK prognostiziert für 2015 insgesamt einen Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises um ein Prozent im Vergleich zum Jahr 2014.

GfK prognostiziert, dass der 4G-Standard auf Kosten der 3G-Technologie weiter wachsen wird. Der Anteil 3G-fähiger Geräte liegt derzeit bei 38 Prozent und wird bis zum vierten Quartal 2015 voraussichtlich noch um einen Prozentpunkt abnehmen.

Smartphone-Verkäufe: Q2 2014 versus Q2 2015


Smartphones

Verkaufte Stückzahlen
(in Millionen)

Umsatz
(in Milliarden Dollar)


Q2 2014

Q2 2015

Veränderung in %

Q2 2014

Q2
2015

Veränderung in %

Lateinamerika

25,0

25,2

1%

7,4

6,2

-16%

Zentral- und Osteuropa

14,7

15,2

3%

3,7

3,2

-15%

Nordamerika

40,3

44,4

10%

15,4

18,2

19%

Schwellenländer Asien/
Pazifik

36,2

44,2

22%

7,1

7,5

5%

Naher Osten & Afrika

31,9

39,4

24%

9,5

10,5

11%

Westeuropa

27,8

30,3

9%

12,5

11,7

-7%

China

98,6

88,7

-10%

22,8

26,8

17%

Industrieländer Asien/Pazifik

13,8

14,7

6%

7,6

8,3

10%

weltweit
gesamt

288,3

302,1

5%

86,0

92,4

7%

Quelle: GfK Smartphone-Verkäufe basierend auf Handelsabverkäufen in 90+ Märkten, August 2015


Die Daten werden von GfK kontinuierlich in Stichproben der unterschiedlichen Absatzkanäle erfasst und hochgerechnet. In das Handelspanel fließen weltweit Daten von mehr als 425.000 Verkaufsstellen ein. Über die Warengruppen aller Sektoren hinweg ergibt sich somit ein Bild über die Entwicklung des Marktes für verschiedene Gebrauchs- und Verbrauchsgüter. Für die USA nutzt GfK keine Handelsdaten, sondern eigene Markt- und Konsumforschungsmethoden, um Marktprognosen zu erstellen. Die Werte basieren auf nicht-subventionierten Einzelhandelspreisen. Die globalen Daten sind vierteljährlich verfügbar, für einzelne Länder monatlich.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email