ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


6 Jahre Grundschule?

© berwis / PIXELIO 

 © berwis / PIXELIO

Mehr als die Hälfte der Deutschen (53 Prozent) wünscht, dass die Kinder an den Schulen zunächst sechs Jahre gemeinsam lernen und erst danach an weiterführende Schulen aufgeteilt werden. 35 Prozent halten einen Wechsel nach der vierten Klasse für besser. 12 Prozent antworteten mit "weder noch" oder "weiß nicht".

Die Zustimmung für eine sechsjährige Grundschulzeit zieht sich quer durch alle Parteien. Nur in der Union prallen die Ansichten mit 45 zu 43 Prozent aufeinander. In Hamburg tobt wegen der Einführung der "Primarschule" ein Konflikt: Laut Beschluss des Senats sollen die Hamburger Kinder nach den Sommerferien zwei Jahre länger zur Grundschule gehen als bisher. Dagegen wehrt sich die Initiative "Wir wollen lernen". Nach dem Scheitern der Vermittlungsgespräche wird es im Sommer vermutlich zu einem Volksentscheid kommen.

Der Untersuchung liegt eine Datenbasis von 1000 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger zugrunde und wurde am 11. und 12. Februar 2010 im Auftrag von stern durch das Forsa-Institut mit einer statistischen Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte durchgeführt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email