Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


ARAG Trend 2010/2011: Konsum bleibt verhalten

© Alexander Klaus / PIXELIO 

 © Alexander Klaus / PIXELIO

Die Arbeitslosenquote ist die niedrigste seit 1991. Besser als jedes andere Land steuert Deutschland aus der Krise. Trotzdem sind die persönlichen Erwartungen der Deutschen an das Jahr 2011 eher gedämpft.

 
29,1% der Umfrageteilnehmer glauben an eine anhaltende Konjunkturbelebung im kommenden Jahr. Im Vorjahr waren es 12,9% und 2008 auf dem Höhepunkt der Finanzkrise lag dieser Wert bei 8,5%. Nur Ende 2007, also vor der internationalen Finanzkrise, war dieser Wert mit 35,2% noch höher.
 
Diese durchweg erfreuliche Entwicklung führt auch dazu, dass - zumindest im Bewusstsein der Deutschen - die Schere zwischen Arm und Reich sich langsam wieder schließt. Meinten 2008 noch 61,0%, die Kluft zwischen Arm und Reich werde zukünftig eher größer, waren 2009 nur noch 56,7% dieser Meinung; und aktuell sind es gerade noch 52,5%. Im Jahre 2007, als noch niemand etwas von einer internationalen Finanzkrise ahnte, lag dieser Wert allerdings bei, aus heutiger Sicht, sehr geringen 30,9%.
 
Für das kommende Jahr rechnen 17,6% Menschen mit einem höheren Einkommen. Allerdings scheinen die Deutschen für das neue Jahr an ihrem Investitionsverhalten wenig ändern zu wollen. So planten 9,5% der Deutschen für das Jahr 2008 große Anschaffungen. In den Krisenjahren 2009 und 2010 hatten nur noch knapp die Hälfte - nämlich 4,5% der Befragten - den Erwerb eines Autos oder den Kauf neuer Möbel auf der Agenda. Für 2011 ist dieser Umfragewert mit 4,9% nur marginal gestiegen. Dabei sollten laut Regierung die Bürger mit Steuerentlastungen à la Wachstumsförderungsgesetz doch zu lebhaftem Konsum angeregt und so die Wirtschaft auf Wachstum getrimmt werden. Dieser Plan scheint gründlich daneben gegangen zu sein. Die Wirtschaft boomt zwar deutlich; die Bürger erwarten für sich selbst dadurch aber kaum eine Verbesserung.
 
Die Umfrage "ARAG Trend" findet jeweils im Frühjahr und im Herbst statt. Dabei werden mehr als 1.000 Menschen von TNS Emnid im Auftrag der ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG befragt.

Nähere Informationen zu TNS finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email