ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen

Alkohol hat zwei Gesichter: ein entspanntes, fröhliches, ja feierliches auf der einen Seite und auf der anderen Seite die Fratze der Sucht und der körperlichen und geistigen Zerstörung. An diese schlimme Seite des Alkohols denkt man, wenn in jüngster Zeit in den Medien immer wieder über den Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen berichtet wird.
 
Die Bevölkerung sieht mit breiter Mehrheit darin eine große Gefahr, denn den meisten ist klar, dass dieser Missbrauch der Persönlichkeit der jungen Leute schaden kann. Nur wenige (15 Prozent) glauben, dass es beim Thema Alkoholmissbrauch nur um Einzelfälle geht. 78 Prozent der Bevölkerung, aber auch 78 Prozent der Unter-30-Jährigen sind überzeugt, dass Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen weit verbreitet ist.
 
Auf eine weite Verbreitung deuten auch die Daten der Marktforschung zum Alkoholkonsum der Unter-20-Jährigen. Bier oder Wein schmecken den meisten Teens noch nicht so richtig, um so mehr jedoch Biermixgetränke, also die süße Mischung aus Bier und Limonaden. Vor allem jedoch sind scharfe Sachen bei Unter-20-Jährigen gefragt. Wodka ist 'in'. 7 Prozent der allgemeinen Bevölkerung, aber 17 Prozent der 14-19-Jährigen haben in den letzten 14 Tagen Wodka gekauft bzw. getrunken. Bei Alcopops (Saft oder Limonaden mit Wodka, Tequila oder Rum) ist der Anteil der Teenykonsumenten sogar fast fünfmal größer (27 Prozent) als der Bevölkerungsanteil (6 Prozent).
Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach; www.ifd-allensbach.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email