ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Allein essen macht keinen Spaß

© BettinaF / PIXELIO 

 © BettinaF / PIXELIO

Die meisten Deutschen speisen lieber in Gesellschaft (61%), da man dann Zeit füreinander hat (62%) und gern dabei plaudert (50%). Mit anderen schmeckt es einfach besser (43%). Wohl schon allein deshalb, weil viele für sich allein keinen großen Aufwand zu den Mahlzeiten betreiben (43%). Für und mit anderen kommt hingegen Ausgefalleneres auf den Tisch (60%), man isst sowohl langsamer (52%) als auch manierlicher (51%).
 
Außerdem sind beim Partner Manieren wichtig (87%), bei Freunden (82%) und Kindern (74%) zeigt man sich etwas nachsichtiger. Bei der Zubereitung dessen, was auf Tisch und Teller landet, wird eher improvisiert als nach Rezept gekocht (68%). Aus vielen frischen Zutaten (76%) und schnell zuzubereiten (63%) soll es sein.
 
Hinsichtlich des Geschmacks ergeben sich interessante Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Im Gegensatz zu den Damen steht bei den Männern der Geschmack absolut im Vordergrund. Dafür nehmen sie gern Einbußen hinsichtlich Optik (♀:43%,♂:53%) und Gesundheit (♀:27%,♂:42%) in Kauf.
  Das Markt- und Trendforschungsinstitut EARSandEYES befragte 1.085 Internetnutzer ab 16 Jahren.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email