ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


An Silvester am liebsten zu Hause

© Rike / PIXELIO 

 © Rike / PIXELIO

Drei von vier Bundesbürgern planen, den Jahreswechsel in ihrem Wohnort zu verbringen. Nur 7% outen sich als Silvester-Muffel.

Besonders beliebt sind bei 39% der Umfrageteilnehmer ruhige Silvesterabende in den eigenen vier Wänden. Ein wenig geselliger möchten 28% den Jahresabschied auf einer Privatparty bei Familie oder Freunden verbringen. Nur 10% zieht es auf öffentliche Partys, vielmehr sind 31% unzufrieden mit dem Angebot in ihrer Stadt und 36% generell nicht an öffentlichen Silvesterfeiern interessiert. Einen Hoffnungsschimmer für Partyveranstalter gibt es aber, denn 16% entscheiden erst kurzfristig, wo sie in ihrer Stadt Silvester feiern.

Und auch das Viertel der reisenden Deutschen zieht es nicht in die weite Ferne. 20% der Befragten möchten das neue Jahr in einer anderen deutschen Stadt begrüßen, favorisierte Reiseziele sind hier die Großstädte Berlin, Hamburg, Köln und München. Nur 5% der Reisenden zieht es ins Ausland. Im Vordergrund steht für 36% "Party feiern", 27% besuchen Verwandte oder Freunde. 19% nutzen die Silvester-Reise, um während der Feiertage in ländlichen Regionen Erholung vom Alltagsstress zu suchen.
 
Das Marktforschungsinstitut YouGov befragte im Auftrag des Städteportals meinestadt.de 1.400 Internetnutzer.

Nähere Informationen zu YouGovPsychonomics finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email