ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Autokäufer segeln im Aufschwung mit

War bisher das deutsche Autogeschäft im insgesamt guten Konjunktur- und Konsumklima noch auf Sparflamme, so gibt es jetzt erste Indizien für eine Trendwende. Demnach gaben im Juni 44,3 Prozent von 6.000 Befragten an, in den kommenden drei Monaten einen Neuwagen kaufen zu wollen.
 
Noch im Mail lag der Wert bei 37,1 Prozent. Eine positive Entwicklung, wenn man bedenkt, dass von Januar bis Juni dieses Jahres die Neuwagenverkäufe gegenüber Vorjahr um 9,2 Prozent zurückgingen und die Autoindustrie eine Schlüsselindustrie in Deutschland ist.
 
Wer jetzt einen Autokauf plant, will nicht mehr so sehr auf den Cent schauen: Auch bei der durchschnittlichen Ausgabenbereitschaft stieg der Wert im Juni deutlich. Gaben die Neuwageninteressenten im Mai noch an, im Schnitt 26.072 Euro für das neue Auto ausgeben zu wollen, schnellte dieser Wert im Juni auf 30.080 Euro. Auch dies der bei weitem höchste Monatswert im Jahr 2007.
 
Der allgemeine Optimismus, die rückläufigen Arbeitslosenzahlen, die guten Daten aus der Wirtschaft erreichen jetzt auch den Autokäufer. Die zunehmende Kauf- und Ausgabenbereitschaft wird sich am Markt in den kommenden Monaten niederschlagen, so die Forscher von Puls.
 

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email