ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


BSE: Ernährungsverhalten hat sich deutlich verändert

Das Ernährungsverhalten der deutschen Bevölkerung hat sich, wie erwartet, aufgrund der BSE Fälle verändert. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen, kontinuierlichen Erhebung zum Ess-Verhalten. Der Anteil der Bundesdeutschen, die Fleisch- und Fleischwaren essen, ist von 1999 von 45,16 Prozent auf 40,7 Prozent zurückgegangen. Gleichzeitig ist der Anteil derer, die Fisch essen von 7,9 auf 8,9 Prozent gestiegen, die Geflügel essen von 10,1 auf 11,6 Prozent.
 
Betrachtet man die zu Hause gegessenen Mahlzeiten mit Fleisch- und Fleischwaren zeigt sich ein rapider Rückgang beim Rindfleisch von 18,4 auf 9,5 Prozent, Kalbfleisch von 2,9 auf 1,7 Prozent. Schweinefleisch ist dagegen gestiegen, jetzt steht es bei 45,6 Prozent der Deutschen auf dem Speisezettel, 1999 nur bei 39,1 Prozent.
Quelle: Link + Partner; info@linkp.rhein-main.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email