ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Beim Autokauf entscheiden Qualität und Preis

Autofahrer stehen der Strategie von Automobilherstellern, Modelle einer oder mehrerer Marken auf gleicher technischer Plattform zu produzieren und sie trotz einheitlicher Basis unterschiedlich zu vermarkten, weitgehend gleichgültig gegenüber. Aber nicht einmal jeder vierte Autofahrer hat je von Plattformstrategie gehört oder gelesen. Positiv wird gesehen, dass durch die Plattformstrategie gute Qualität zu erschwinglichen Preisen realisierbar wird. Unterschiedliche Preise werden dagegen kaum akzeptiert. Gewisse Preisdifferenzen werden in Kauf genommen, wenn sie durch das Markenimage und die Qualität des Fahrzeugs als gerechtfertigt erscheinen. Mit der Plattformstrategie verbinden die Autofahrer eine zunehmende Austauschbarkeit der Marken.
 
Am häufigsten kennen Autofahrer die Plattformstrategie der Marke Volkswagen, vermutlich auch deshalb, weil VW mit seinen Konzernmarken Audi, Seat und Skoda die Plattformstrategie sehr aktiv vermarktet. Eine solche Strategie ist aber nur für eine Minderheit der Autokäufer ein Kriterium, Preis und Qualität sind die Punkte, auf die die potentiellen Käufer am stärksten achten.
Quelle: GfK AG; public.affairs@gfk.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email