ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Bildung kein Privileg der Reichen

Ob arm oder reich – für zwei Drittel der Bevölkerung ist Bildung davon unabhängig. Bildung können sich nicht nur die Reichen leisten; zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent) sind der Meinung, dass Bildung unabhängig davon ist, ob man arm oder reich ist.
 
Dies ergab eine repräsentative Bevölkerungsumfrage des IFAK Instituts, Taunusstein, bei der 1003 Personen telefonisch befragt wurden. Während 22 Prozent die Auffassung teilen, Bildung sei unabhängig von den persönlichen finanziellen Möglichkeiten, sagen sogar 43 Prozent voller Überzeugung: „Diese Aussage teile ich voll und ganz“. Stärker noch als diejenigen mit Abitur/Studium (39 Prozent) stimmen hier die formal einfach Gebildeten voll und ganz zu (44 Prozent). Die Einschätzung ist auch unabhängig von den eigenen finanziellen Gegebenheiten: sowohl diejenigen, die über ein Haushaltsnettoeinkommen von unter 1500 Euro verfügen, als auch diejenigen, die mehr als 3000 Euro haben, sind zu 44 Prozent überzeugt davon, dass Bildung nicht vom Geld abhängt.
Quelle: Ifak; www.ifak.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email