ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Brexit erschüttert Konsumklima

Bild: pixabay.com 

 Bild: pixabay.com

Das Konsumklima in Großbritannien stürzt um um acht Punkte auf minus neun Zähler, wie die GfK in einer Sonderumfrage nach dem Brexit feststellen konnte.


Analysiert man den Gesamtindikator daraufhin, wie die Verbraucher bei dem Referendum abgestimmt haben, zeigt sich ein geteiltes Bild. Unter den „Remainern“ (die für „bleiben“ gestimmt haben) sinkt der Gesamtindikator noch deutlicher – auf -13 Punkte. Die „Leaver“ (die für einen Austritt aus der EU gestimmt haben) sind deutlich optimistischer. Wertet man nur ihre Antworten aus, sinkt das Konsumklima auf -5 Punkte.
 
Die Menschen in Großbritannien sind über die weitere wirtschaftliche Entwicklung besorgt. Sechs von zehn Verbrauchern (60 Prozent) erwarten, dass sich die wirtschaftliche Situation in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird. Im Juni waren es erst 46 Prozent. Insgesamt 33 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Preise in den nächsten zwölf Monaten deutlich steigen werden. Bei der letzten Befragung sagten das nur 13 Prozent.
 
Die GfK-Studie wurde vom 30. Juni bis 5. Juli durchgeführt, um die Stimmung in der Bevölkerung unmittelbar nach der Brexit-Entscheidung vom 23. Juni zu ermitteln.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email