ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Business-Intelligence von IT-Einsparungen wenig betroffen

Die Wirtschaftskrise wirkt sich auf IT-Investitionen für Business-Intelligence (BI) Projekte weniger stark aus als auf andere Bereiche.
 
Zwar meinen 41 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen, dass sich die Krise negativ auf IT-Entscheidungen auswirkt. Dennoch gehen 61 Prozent der Unternehmen davon aus, dass BI-Projekte nicht von der Konjunkturkrise beeinflusst werden. Dabei liegt die Investitionsneigung für den Bereich Business Intelligence bei 42 Prozent auf einem vergleichsweise hohen Niveau.
 
Obwohl das produzierende Gewerbe am deutlichsten unter der Krise zu leiden hat, zeigt sich die Branche hinsichtlich Einsatzgrad und Investitionsneigung als Vorreiter im strategischen BI.
 
Der Bereich Reporting wird laut Aussage der IT- Leiter bereits in drei Viertel der Fälle mit einer Softwarelösung unterstützt. Allerdings zählen dazu nicht ausschließlich mächtige Suiten: Auch MS Excel hält sich hartnäckig als Reportingtool.
 
70 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, bereits ein standardisiertes, unternehmensweites Reporting etabliert zu haben. Bereits über die Hälfte der Unternehmen setzt auf strategisches Reporting und nutzt nach eigenen Angaben Methoden wie Six Sigma oder Balanced Scorecard. Der Hauptfokus der Anwender liegt jedoch auf dem operativen Reporting, das zunehmend nicht nur dem Management und Controlling, sondern auch den Fachabteilungen zur Verfügung gestellt wird.
 
Der Einsatz von Dashboards und Management Cockpits erfolgt aktuell bei nur etwa jedem siebten Unternehmen. Davon wollen 45 Prozent hier noch 2009 in Neu- oder Ersatzinstallationen investieren.
 
Bisher haben 58 Prozent der Unternehmen ein Data Warehouse als Grundlage für BI-Anwendungen aufgebaut. Rund ein Viertel will in 2010 ein Projekt in diesem Bereich durchführen. Eine zentrale Bündelung der BI-Tools im Rahmen eine Competence Centers haben bisher nur rund sieben Prozent der Befragten umgesetzt.
 
Das sind die Ergebnisse der Studie "BI-Potenziale 2009" zum Businesss-Intelligence-Markt, die vom Marktforschungsinstitut RAAD Research und dem BI-Analysten- und Beratungshaus mayato durchgeführt wurde. Im Rahmen der Studie wurden im Januar 2009 insgesamt 325 IT-Verantwortliche aus Unternehmen der Branchen Manufacturing, Retail und Transport sowie Services Industries und Public Sector interviewt. Zu den Teilnehmern zählten Unternehmen ab 200 bis über 5.000 Mitarbeitern.
Quelle: RAAD Research; www.raad.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email