ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Casting des Lebens

... und wieder ene neue Casting-Show (Quelle: SAT1/ProSieben) 

 ... und wieder ene neue Casting-Show (Quelle: SAT1/ProSieben)

Ob Supertalent, DSDS oder jetzt The Voice - Deutschland ist eine Castinggesellschaft. Der Trend ist sogar im privaten Bereich sichtbar: Selbst bei der Suche nach dem neuen WG-Mitbewohner oder der Einladung zum Kindergeburtstag wird kritisch begutachtet. Immer mehr Menschen bauen sich eine Scheinwelt auf und auf der Suche nach Anerkennung in ihrem an sich langweiligen Alltag.

 
Der Trend geht dazu, dass alles perfekt sein muss; die Selbstdarstellung ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Aussehen, Können, Sprache, Wirkung - alles werde beurteilt und so gut es geht inszeniert. Alle seien immer auf Sendung. Natürliches Verhalten gebe es fast nicht mehr, weil sich Menschen anders verhielten, wenn sie sich beobachtet fühlten. Die perfekte Identität sei gefragt - im Netz, am Arbeitsplatz und im Alltag.
 
Aber jeder Trend habe auch einen Gegentrend: Antistatements. Deswegen kann eine Kampagne wie die von Dacia im umkämpften SUV-Markt gelingen und aus diesem Grund gebe es inzwischen Minis auch als Firmenwagen. Der Trend aber bleibe, dass wir uns alle gegenseitig casten und mitmachen und uns verhalten wie Junkies auf der Suche nach unserer Droge. Fast jeder sei Teilnehmer der gesellschaftlichen Castingshow und kritischer Juror zugleich.
 
Soweit die Trendbeobachtungen von Mathias Haas.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email