ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Chinas Autokäufer geben 2009 Grund für Optimismus

Obwohl die Verbraucher in China beim Autokauf zurückhaltend bleiben, kann der wachsende Optimismus ein Zeichen für die weitere Erholung des Pkw-Marktes im Reich der Mitte sein.
 
Fast die Hälfte der chinesischen Verbraucher (45 Prozent), die sich ein Auto anschaffen möchten, hatte den Kauf im ersten Quartal des Jahres aufgrund von Bedenken wegen des Wirtschaftsabschwungs verschoben. Aber nur noch einer von drei entschlossenen Fahrzeugkäufern (32 Prozent) erwägt die Planung für einen Kauf in den nächsten drei Monaten zurückzustellen. Ermutigend ist ebenfalls, dass fast vier von zehn (38 Prozent) Interessenten, sich entschieden haben, ihre Kaufpläne nicht zu ändern.
 
Der wachsende Optimismus ist allerdings von einem zunehmenden Kostenbewusstsein begleitet. So beabsichtigt jeder vierte zukünftige Autokäufer (23 Prozent), weniger Geld für den Kauf auszugeben. Die übergroße Mehrheit der Kaufinteressenten (76 Prozent) gibt an, dass ihre Entscheidung von der neuen Steuerpolitik der chinesischen Regierung beeinflusst wird, die die Verkaufssteuer für Fahrzeuge mit einem Hubraum von bis zu 1,6 Liter auf fünf Prozent gesenkt hat. 44 Prozent der zukünftigen Autokäufer, die vor allem internationale Fahrzeugmarken erwerben würden, sind jedoch aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage bereit, auf inländische chinesische Marken umzusteigen.
 

 
Das sind die Ergebnisse einer von TNS China Automotive im Vorfeld der 13. Shanghai International Automobile Industry Exhibition durchgeführten Umfrage. Die Studie zur Zuversicht von Autokäufern basiert auf 1.026 Online-Interviews, die unter potenziellen Fahrzeugkäufern in acht Städten in Festlandchina Anfang April 2009 durchgeführt wurden.
Quelle: TNS Infratest; www.tns-infratest.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email