ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Deutsche sehen Werder Bremen ganz vorn

Deutscher Fußball Meister 2007 wird nach Meinung der bundesdeutschen Bevölkerung die Mannschaft des SV Werder Bremen: 33 Prozent stimmen spontan für den Herbstmeister von der Weser.
 
Knapp dahinter sind immerhin 28 Prozent der Meinung, dass der FC Bayern München den Titel gewinnt. Obwohl der FC Schalke 04 punktgleich mit dem SV Werder Bremen an der Spitze der Bundesliga steht, erwarten nur fünf Prozent die königblauen Schalker als Deutschen Meister 2007.
 
Das ist das Ergebnis einer Repräsentativbefragung des Marktforschungsinstituts Ipsos bei der 500 Personen ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland direkt nach Abschluss der Hinrunde telefonisch befragt wurden.
 
Die Hälfte der Fußball-Fans votiert für den SV Werder Bremen
 
Erklärte Fußballfans setzen erst Recht auf Werder: Knapp jeder zweite Fußball-Interessierte (46%) sieht den SV Werder Bremen als Deutschen Meister 2007 – ein Wert, der bei einer identischen Befragung 2004 noch vom FC Bayern München erreicht wurde. Damit liegen die Bremer in diesem Jahr auch unter Fußball-Experten deutlich vor dem FC Bayern München, der von jedem dritten Fußball-Interessierten (33%) genannt wird und dem FC Schalke 04, für den jedoch nur fünf Prozent der Fußball-Fans stimmen.
 
Damit honorieren insbesondere die Fußball-Fans das offensive Spiel der Bremer, die nach Punkten gesehen in der Bundesligastabelle zwar nur drei Punkte Vorsprung vor den Bayern haben, jedoch eine um 14 Tore bessere Tordifferenz vorweisen können. Neben Bremen, Bayern und Schalke erhalten nur noch der VfB Stuttgart (2%) und Borussia Dortmund (2%) einige wenige Stimmen von Fußball-Interessierten. Ohne Zuspruch bleibt der aktuelle Fünftplazierte Hertha BSC Berlin.
 
Regionale Verbundenheit führt zu größerem Vertrauensvorschuss in Sachen Erfolg
 
Betrachtet man die Ergebnisse unter regionalen Gesichtspunkten, wird die regionale Verbundenheit und daraus resultierend ein größerer Vertrauensvorschuss für die einzelnen Vereine deutlich. Während die Bremer in Norddeutschland ihr bestes Ergebnis erzielen (56%), kann der FC Bayern München in Bayern (43%) die meisten Stimmen für sich verbuchen. Jedoch wird auch deutlich, dass die Norddeutschen ihren Verein stärker vorne sehen als die Süddeutschen. Es setzen mehr Bayern auf Bremen (22%) als Nordlichter auf den FC Bayern (15%), der hier sein zweitschlechtestes Ergebnis erzielt.
 
In Baden-Württemberg glauben immerhin zehn Prozent, dass die neuen Stuttgarter „jungen Wilden“ es in dieser Saison zum Meistertitel schaffen. Dies ist der beste Wert einer Mannschaft hinter den Bremern und Bayern.
 
Noch 2004, als Bremen ebenfalls Herbstmeister war, trauten nur elf Prozent der Deutschen dieser Mannschaft den Deutschen Meistertitel zu. 41 Prozent stimmen damals – irrtümlich wie man heute weiß – für den FC Bayern München.
 
Quelle: Ipsos; www.ipsos.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email