ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Deutsche versuchen Staus zu vermeiden

© Uwe Steinbrich / PIXELIO 

 © Uwe Steinbrich / PIXELIO

Deutsche Autofahrer verbringen ihre Zeit ungern in Staus, vor allem bei Urlaubsfahrten. Deshalb planen 70 Prozent der Fahrer ihre Abreise vorab, fast jeder Dritte (29 Prozent) fährt bevorzugt nachts.

 
Zwei von drei Fahrern (64 Prozent) nutzen Umleitungen, um Staus zu umfahren. Stehen die Deutschen dann doch im Stau, hört mehr als die Hälfte (54 Prozent) Autoradio, um sich über Verkehrsnachrichten und aktuelle Meldungen zu informieren.
 
Wer im Stau nicht zu sehr in das Radioprogramm vertieft ist, denkt ans Ankommen (57 Prozent) - und an Sex (13 Prozent), gefolgt von Tagträumen, in denen der Partner oder die Partnerin (10 Prozent), die eigenen Kinder (5 Prozent) oder Arbeit (9 Prozent) eine Rolle spielen. Wenn mehrere Leute in einem Auto sitzen, wird eher miteinander geredet (37 Prozent) als geschwiegen (7 Prozent).
 
Bei Stop and Go auf der Autobahn bevorzugen deutsche Autofahrer die Taktik, auf der rechten Spur zu fahren (54 Prozent). Jeder Fünfte (21 Prozent) begibt sich auf die Überholspur in der Hoffnung, dass es dort schneller geht. 16 Prozent der Befragten betätigen sich gerne als "Durchschlängler", die fahren, wo gerade Platz ist.
 
Das sind Ergebnisse einer aktuellen Online-Befragung von AutoScout24. Vom 18. bis zum 31. Dezember 2009 wurden 2.794 Personen befragt.
Quelle: AutoScout24

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email