ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Deutschland 2030: Die Wertschöpfung der Zukunft

Disruptionen und ihr Einfluss auf die Wertschöpfung in Deutschland (Quelle: BDI) 

 Disruptionen und ihr Einfluss auf die Wertschöpfung in Deutschland (Quelle: BDI)

Eine qualitativ angelegte Foresight-Studie zur Frage der technischen, ökonomischen und sozialen Entwicklung Deutschlands bis 2030 zeigt, dass klassische Branchengrenzen verschwinden und stattdessen neue, übergreifende Handlungsfelder und Kooperationsformen entstehen werden.


Beim Thema Gesundheit beispielsweise wird es um den Einzelnen innerhalb großer Patientengruppen, um seine genetische Ausstattung, sein Verhalten und sein individuelles Lebensumfeld gehen. Die personalisierte Medizin trägt dem Rechnung. In der Forschung setzt sich interdisziplinäres Denken endgültig durch, Branchen stehen sich nicht mehr fremd gegenüber, sondern kooperieren, sofern sie an einem gemeinsamen Geschäftsmodell partizipieren (win-win). Es entstehen maßgeschneiderte Angebotspakete aus Produkten und Services, klassische Sektoren verlieren zunehmend an Bedeutung. In den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Kosmetik zum Beispiel bilden sich neue zielgerichtete Allianzen heraus.

Die Wertschöpfung im Jahr 2030 verlangt nach einem systemischen und ganzheitlichen Verständnis von Innovation. Beispiel Mobilität: Nicht mehr das Auto als Symbol des Individualverkehrs steht im Mittelpunkt, sondern die Bereitstellung intelligenter und verkehrsträgerübergreifender Mobilität. Neue Akteure betreten den Markt: Produzenten von postfossilen Antriebssystemen oder Batterien, Energie- und ITAnbieter.

Es entsteht außerdem ein Internet der Dinge, in dem nicht nur Menschen, sondern auch Objekte selbständig Informationen austauschen. Die Perspektive ist eine autonome und globale Steuerung dezentraler Produktionsprozesse in Echtzeit. Physische und digitale Welt werden verlinkt. Wissensbasierte Systemen helfen, Komplexität zu beherrschen. Die Verschmelzung der Systeme birgt gewaltige Potenziale – aber auch Risiken. IT-Sicherheit wird in der Zukunft eine große Rolle spielen.

Die Wertschöpfung der kommenden zwei Jahrzehnte schließlich wird von nachhaltigen Lösungen geprägt. Deutschland ist eine rohstoffarme Industrienation. Die Versorgungssicherheit ist und bleibt ein Thema mit hoher Priorität. Ob Energiewende, Steigerung der Ressourceneffizienz oder Kreislaufwirtschaft, eine zukunftsfähige Innovationsstrategie wird vielseitige und unkonventionelle Ansätze berücksichtigen.

Dies sind Kernergebnisse der Studie "Wertschöpfungsorientierte Innovationsstrategien", vorgelegt von den Experten des BDI-Arbeitskreises aus Unternehmen und Mitgliedsverbänden in Zusammenarbeit mit Z_punkt The Foresight Company, Köln, einem Institut für strategische Zukunftsfragen. Die Ergebnisse gehen über die Fortschreibung von Trends oder die Verdichtung bestehender Studien zur Zukunftsforschung hinaus: Disruptionen, mögliche Entwicklungen, die auf die Art und den Umfang, wie und was wir in Deutschland produzieren und konsumieren, starken Einfluss nehmen könnten, stehen im Mittelpunkt der Untersuchung.
Quelle: BDI

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email