ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Die Hausbar ist in

Der Konsum von Spirituosen und ein moderner, auch ökologisch geprägter Lebensstil – das passt für viele Verbraucher sehr gut zusammen. Damit ist auch die Hausbar ein durchaus aktuelles Thema in deutschen Haushalten: 13 Prozent der deutschen Haushalte ist es wichtig, verschiedene Spirituosensorten und damit eine kleine Hausbar zu Hause zu haben.
 
In den sechziger und siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts war sie der Hit in deutschen Partykellern: die Hausbar. Feiern und Cocktailgenuss in den eigenen vier Wänden sind trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten auch heute angesagt – und lassen das Interesse an einer eigenen Hausbar wieder deutlich steigen. Dies und mehr verrät eine Verbraucherumfrage des Nielsen Haushaltspanels. Der Studie zufolge ist es heute mehr als jedem siebenten deutschen Haushalt wichtig, verschiedene Spirituosensorten und damit eine kleine Hausbar zu haben. Für sechs Prozent ist es außerdem von Bedeutung, innerhalb der verschiedenen Spirituosensorten verschiedene Marken vorrätig zu haben. Nicht nur ältere Konsumenten unterstützen den Trend zur Hausbar: Auch die 18- bis 30-jährigen zeigen ein überdurchschnittliches Interesse. Die Wertschätzung steigt dabei mit dem persönlichen Wohlstand: Großen Wert auf eine gut sortierte Hausbar legen vor allem Zwei-Personen-Haushalte und solche mit einem höheren Nettoeinkommen.
 
Auch wenn das aktuelle Wachstum des gesamten Spirituosenmarktes (LEH+DM, Januar bis August 2009 vs. Vorjahreszeitraum) vor allem auf Kalendereffekten zum Jahreswechsel 2008/2009 beruht – Wodka, Rum, Liköre, Spirituosen mit Zusätzen, Aperitifs und Spirituosenmixgetränke entwickeln sich auch ohne diesen Kalendereffekt im laufenden Jahr deutlich überdurchschnittlich.
 
Die LOHAS entdecken die Hausbar
 
Bemerkenswert: Neben den rein genussorientierten Personen schätzen auch Verbraucher mit ausgeprägtem Bewusstsein für Qualität und Ökologie die Hausbar. Diese Verbrauchergruppen, allgemein unter dem Begriff LOHAS subsumiert, wollen ihr Leben in vollen Zügen genießen, schätzen ein geselliges Leben, legen Wert auf eine gesunde Ernährung und verwöhnen sich gern mit hochwertigen Produkten. Dabei wahren sie aber immer einen bewussten, nachhaltigen Lebensstil. Gerade das Interesse der LOHAS an einer gut sortierten Hausbar zeige, dass die Kombination aus Qualität, Authentizität und Genuss bei Spirituosen wieder neu betont werde.
 
Zur Studie: Rund 15.000 Haushalte in Deutschland wurden im Zeitraum Februar/März 2009 dazu befragt, wie wichtig es ihnen ist, einen Spirituosenvorrat im Haus zu haben. Parallel dazu gaben die Verbraucher auch Auskunft zu persönlichen Lebenseinstellungen und eigenem Lebensstil.
Quelle: The Nielsen Company; www.nielsen.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email