ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Die guten Vorsätze

© Rainer Sturm / PIXELIO 

 © Rainer Sturm / PIXELIO

Gute Vorsätze haben in diesem Jahr rund 85% der Befragten getroffen. Dabei wollen 48% mehr Sport zu treiben, 41% abnehmen und 39% sich gesünder zu ernähren. Mit jeweils nur 9% gehören der Verzicht auf Zigaretten oder auf Alkohol zu den weniger favorisierten Vorsätzen.
 
Jeder Zehnte schafft es übrigens, die Pläne für das neue Jahr immer umzusetzen, nur 7% schaffen es nie. 83% gaben an, wenigstens teilweise eisern durchzuhalten. In den Ergebnissen der Umfrage werden einige Klischees voll und ganz bedient: Während mit 47% zu 36% deutlich mehr Frauen den Vorsatz fassen abzunehmen, sind die Männer beim Geld weiter vorne: 17% wollen eine Gehaltserhöhung fordern. Bei den Frauen sind das nur 9%.
 
Neben den Gesundheitsplänen wollen sich 32% der Befragten mehr Zeit für ihre Freunde nehmen, 29% sparsamer werden und 23% mehr Zeit für kulturelle Aktivitäten aufwenden. Vorsätze, die mit der Arbeit zu tun haben, stehen weniger im Fokus. Nur 15% planen, den Job zu wechseln, 13% wollen eine Gehaltserhöhung fordern und nur 8% setzen sich ein besseres Durchsetzungsvermögen gegenüber dem Chef zum Ziel.
 
In einer Online-Umfrage befragte MediaAnalyzer insgesamt 1.210 Personen im Alter von 17 bis 79 Jahren.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email