ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Discounter im Zwielicht

Die Diskussionen um Missstände bei Arbeitsbedingungen im Lebensmitteleinzelhandel beeinflusst die öffentliche Wahrnehmung betroffener Unternehmen als Anbieter wie auch als Arbeitgeber negativ. Dort, wo Missstände vermutet werden, reagieren Konsumenten nach eigenen Angaben auch mit Kaufzurückhaltung.
 
Insgesamt wird die öffentliche Diskussion um Arbeitsbedingungen im Lebensmitteleinzelhandel (Discounter und Vollsortimenter) mehrheitlich für sehr wichtig (48%) oder wichtig (40%) eingeschätzt. 84% der Befragten geben an, die öffentlich geführten Diskussionen hierum verfolgt zu haben. Unternehmen mit mutmaßlich schlechten Arbeitsbedingungen werden von 38% beim Einkauf nach Möglichkeit gemieden. 5% geben an, niemals dort einzukaufen. Am stärksten davon getroffen wird Lidl: 40 % der Befragten haben bereits einmal bewusst von einem Einkauf dort abgesehen aufgrund der bekannt gewordenen schlechten Arbeitsbedingungen. Allerdings sind auch 46 % der Befragten die Skandale egal. Ihr Einkaufsverhalten dadurch wird nicht beeinflusst.
 
Dabei scheint insgesamt eine Übergeneralisierung gegenüber den Branchensegmenten Vollsortimenter und Discounter stattzufinden. Vollsortimenter schneiden insgesamt besser auf den abgefragten Bewertungsdimensionen (Ruf und Image des Unternehmens, Bereitschaft das Unternehmen weiter zu empfehlen, Bewertung als Arbeitgeber) ab. Discounter schneiden insgesamt schlechter auf diesen Dimensionen ab. Die schlechten Bewertungen finden sich auch dann, wenn es tatsächlich gar keine negative Berichterstattung über einzelne Discounter gegeben hat. Ausnahme: Aldi. Das Unternehmen genießt trotz wiederkehrender Negativschlagzeilen zumindest als Anbieter einen Top-Ruf und ist das Unternehmen mit der größten Weiterempfehlungsbereitschaft seiner Kunden.
 
Das sind die Ergebnisse einer Onlinebefragung im Konsumenten-Panel von Grass Roots Performance. Die bevölkerungsrepräsentative Befragung von 2.396 Kaufentscheidern im Lebensmittelhandel zwischen 18 und 80 Jahren fand vom 3. - 5.02.2009 statt.
Quelle: Grass Roots Performance; www.grassroots-performance.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email