ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Dorf oder Großstadt - beides macht Einwohner glücklich

Zwei Drittel der Einwohner von Großstädten (> 500.000) und 57 % der Einwohner von Dörfern (< 5.000) stufen die Lebensqualität in ihrer Gemeinde oder Stadt als sehr hoch ein.
 
Das Lebensgefühl von Großstädtern wird in besonders starkem Maße von dem kulturellen Angebot (91 %), dem ÖPNV (86 %), dem Angebot an Allgemein-/Fachärzten und der Krankenhausversorgung (80 %), dem Sportstättenangebot (70 %) sowie gepflegten Parks und Grünanlagen (69%) positiv beeinflusst.
 
Von Dorfbewohnern werden vor allem die Sicherheit am Wohnort (72 %), die Erholungsgebiete (69 %), das Angebot an Kindergärten und Grundschulen (64 %) sowie das qualitativ gute Wohnungsangebot (63 %) und das Vereinsleben (62 %) hervorgehoben.
 
Während Großstädter überdurchschnittlich häufig die Lebendigkeit ihres Ortes (47 %) und die Anonymität der Stadt (20 %) besonders schätzen, lieben Dorfbewohner die Ruhe in ihrem Ort (78 %) und den sozialen Zusammenhalt (28 %).
 
Die Förderung des Tourismus wird ebenfalls unterschiedlich beurteilt: Während fast zwei Drittel (62 %) der Großstädter wegen der wirtschaftlichen Bedeutung für eine starke bzw. sehr starke Förderung des Tourismus für ihren Ort sind, nimmt nicht einmal ein Drittel (30 %) der Einwohner in Dörfern diese Haltung ein.
 
Veranstaltungen mit einem besonders hohen Bekanntheitsgrad haben nach Ansicht der Befragten auch hohe positive Auswirkungen auf die Orte, in denen sie stattfinden. Den höchsten Bekanntheitsgrad haben in Deutschland das Münchner Oktoberfest und die Berliner Filmfestspiele, die Frankfurter und Leipziger Buchmessen, die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg, der Mainzer Karneval, die Kieler Woche und die Bayreuther Festspiele.
 
Alle Ergebnisse stammen aus der aktuellen Zeitsensor-Umfrage zur Kultur in der ersten November-Woche bei 1.000 repräsentativ ausgewählten Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren des ODC-Online-Panels.
Quelle: ODC Services; www.odc-services.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email