ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Drei Viertel online

Entwickklung der Internet-Nutzung seit 2003 

 Entwickklung der Internet-Nutzung seit 2003

75% der deutschen Erwachsenen nutzten laut Internet-Strukturdaten im letzten Quartal 2011 das Internet zu Hause, am Arbeitsplatz oder anderswo (2010: 74%). Im Westen der Republik waren es unverändert zum Vorjahreszeitraum 76% und im Osten 67%. Bei den Männern blieben es wie 2010 80%, die online unterwegs waren – aber dafür 2% mehr Frauen (jetzt 70%).
 
Fast ein Drittel der Internet-Nutzer (30%) waren im IV. Quartal 2011 mehr als zehn Stunden in der Woche im Internet. 45% waren zwischen drei und zehn Stunden online und 24% eine bis zwei Stunden.
 
Während in allen Altersgruppen bis 49 Jahren mindestens 90% das Internet nutzten, lag der Anteil der Internet-Nutzer bei den 50- bis 59-Jährigen bei 82% und bei den über 60-Jährigen bei weit unterdurchschnittlichen 41%. Größere geschlechtsspezifische Unterschiede zeigten sich nur in der höchsten Altersgruppe: 52% der über 60-jährigen Männer nutzten das Internet, aber nur 33% der über 60-jährigen Frauen.
Internet-Nutzung nach Berufsgruppen 

 Internet-Nutzung nach Berufsgruppen

 
Noch immer ist das Internet ein Medium der formal höher Gebildeten. Während fast alle Deutschen mit Hochschulreife (95%) und 86% jener mit Mittlerer Reife das Internet nutzten, waren es bei jenen mit Hauptschulabschluss und Lehre 58% und bei jenen mit Hauptschulabschluss ohne Lehre 38%. 
 
Die Quartalsdaten basieren auf repräsentativen telefonischen Befragungen der Forschungsgruppe Wahlen von insgesamt 3.734 Deutschen ab 18 Jahren zwischen dem 27.10. und 15.12.2011.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email