ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Eine Muh, eine Mäh, eine Tätärätätä ...

Überall riecht es nach Glühwein und Lebkuchen - ein sicheres Zeichen, dass Weihnachten vor der Tür steht. Was wünschen sich die Kids vom Weihnachtsmann?
 
Wie bereits im letzten Jahr stehen bei gut jedem zweiten Kind im Alter von 6 bis 12 Jahren Spielsachen ganz oben auf dem Wunschzettel (53%). Sportartikel wie Fahrrad, Snowboard und Ski landen mit 24 Prozent auf Rang zwei. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen Computer- und Videospiele (21%), Unterhaltungselektronik wie Fernseher, DVD- und MP3-Player (18%) und Spielkonsolen (16%).
 
Doch werden die Wünsche der Kinder vom Weihnachtsmann auch erfüllt? In erster Linie hat der Weihnachtsmann dieses Jahr klassische Geschenke wie Spielsachen (43%), Kleidung/Schuhe/Accessoires (26%), Sportartikel (19%) und Bücher/Comics (16%) im Gepäck. Die bei Kindern sehr begehrten Technikartikel werden jedoch nicht vergessen: Computer- und Videospiele (12%), CDs/DVDs/Videos (8%), Unterhaltungselektronik (8%) und Spielkonsolen (8%) belegen die nächsten Plätze.
 
Spätestens ab dem dreizehnten Lebensjahr verschwinden die Spielsachen vom Wunschzettel. Bei den 13- bis 18-jährigen Jugendlichen wünscht sich etwa jeder Dritte Klamotten/ Schuhe/Accessoires (33%) oder Geld (31%) zu Weihnachten. Auf Platz drei und vier der Wunschliste landen Unterhaltungselektronik wie Fernseher, DVD- und MP3-Player (26%) sowie Handys (19%).
 
Immaterielle Wünsche wie persönliches Glück, Gesundheit und Weltfrieden sind mit 3 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr (17%) deutlich zurückgegangen. Insgesamt ist also in diesem Jahr wieder ein stärkerer Konsumtrend zu beobachten - was auch die aktuellen Zahlen des Einzelhandels bestätigen.
 
Quelle: Institut für Jugendforschung; www.ijf.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email