ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Elektrogerätemarkt: nur ITK im Plus

Smartphones sorgen für Aufwind (© Joachim Kirchner / PIXELIO) 

 Smartphones sorgen für Aufwind (© Joachim Kirchner / PIXELIO)

Der Markt für technische Gebrauchsgüter in Westeuropa erzielt im vierten Quartal 2011 ein Umsatzvolumen von 55,9 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 4,1 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Lediglich die Märkte für Telekommunikation und Informationstechnologie erzielen sowohl im vierten Quartal als auch im Gesamtjahr 2011 ein jeweils positives Wachstum im einstelligen Bereich.

Das Gesamtjahr 2011 liegt 2,9 % im Minus bei einem Gesamtumsatz von 191,5 Milliarden Euro. Für das gute Ergebnis im Bereich Telekommunikation einem Plus von 6,8 Prozent sorgen vor allem Smartphones. Auch für 2012 ist mit positiven Umsatzimpulsen für den Telekommunikations-Markt durch Smartphones zu rechnen.

Umsatzentwicklung technischer Gebrauchsgüter in Westeuropa (Quelle: GfK) 

 Umsatzentwicklung technischer Gebrauchsgüter in Westeuropa (Quelle: GfK)

Der Markt für Informationstechnologie (IT) erzielt im vierten Quartal ein Umsatzwachstum von 1,6 Prozent auf 17 Milliarden Euro. Im gesamten vergangenen Jahr beträgt die Zunahme sogar 4,6 Prozent und summiert sich zu einem Umsatz von 57 Milliarden Euro. Wachstumstreiber sind hier vor allem Ultrabooks, Tabletes und Zubehör, wie spezielle Tastaturen, Taschen oder ergonomisches Zubehör. Da die Konsumenten mit immer mehr digitalen Geräten ausgestattet sind, ist mit einer anhaltenden Nachfrage nach den dazugehörigen Dienstleistungen zu rechnen.

Für die übrigen Bereiche es Elektrogerätemarkts sieht es weniger positiv aus, hier sind –trotz heterogenem Bild nach Ländern und Bereich – überwiegend Umsatzrückgänge zu verzeichnen.

Dies sind Ergebnisse des GfK TEMAX®, ein Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter, der auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanels mit Daten aus mehr als 370.000 Verkaufsstellen weltweit beruht.
Nähere Informationen zur GfK finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email