ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Erhöhte Stornoquoten bei Renten- und Lebensversicherungen

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat der deutschen Versicherungswirtschaft ein schwieriges Geschäftsjahr und erhöhte Stornoquoten im Privatkundengeschäft beschert: Mehr als jeder vierte Versicherungsmakler berichtet im Vergleich zum Vorjahr von einer steigenden Anzahl an Stornofällen, vor allem im Bereich der Rentenversicherungen aber auch bei den Lebensversicherungen.
 
Häufiger storniert werden zudem Finanzprodukte. Die anderen zentralen Versicherungssparten weisen nach Angaben der großen Mehrheit der Makler gegenüber 2008 hingegen überwiegend unveränderte Stornoquoten auf. Als Stornierungsgründe geben die Versicherten gegenüber den Maklern häufig akute finanzielle Engpässe, generelle Sparabsichten und ausdrücklich auch die Finanzkrise an.
 
Die generelle Nachfrage nach Versicherungen im ungebundenen Maklervertrieb hat sich gegenüber dem Vorquartal derweil wieder etwas erholt. Dies gilt neben dem Privatkundengeschäft auch für das Firmenkundengeschäft, das zur Jahresmitte deutlich eingebrochen war. Die Nachfragestärke der Vorjahre wird aber längst noch nicht wieder erreicht. Dennoch hoffen aktuell fast drei Viertel der Makler ihren Vorjahresumsatz zumindest halten zu können, 47 Prozent gehen trotz Krise sogar von leichten Zuwächsen aus.
 
Als ein geeignetes Mittel der Stornoprävention raten viele Makler den Versicherungsgesellschaften neben generellen Verbesserungen wie beim Kundenservice, sie zukünftig frühzeitiger über Stornofälle zu informieren und ihnen die Betreuung vor Ort zu überlassen, statt nur mit Standardschreiben auf Kündigungen zu reagieren. Nicht ohne Grund: Viele Makler glauben, durch Rückgewinnungsgespräche bis zu 50 Prozent ihrer Kunden von Stornierungen abhalten zu können. Generell führt ein Drittel der Makler häufig und fast die Hälfte zumindest gelegentlich Gespräche zur Kundenrückgewinnung durch.
 
Das sind Ergebnisse des aktuellen "Makler-Absatzbarometer" (Ausgabe III/2009) von YouGovPsychonomics. Über 200 hauptberufliche Versicherungs- und Finanzmakler wurden zum Schwerpunktthema „Stornoquoten im privaten Versicherungsgeschäft“ sowie zur aktuellen und der zukünftigen Geschäftsentwicklung befragt.
Quelle: YouGovPsychonomics; www.psychonomics.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email