ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Esomar zeichnet Gewinner aus

Eine internationale Jury gab während des 59. Kongresses in London die Gewinner von vier Esomar Preisen bekannt. 1000 Bewerber aus mehr als 70 Ländern hatten am Wettbewerb mit dem Thema Foresight: The Predictive Power of Research teilgenommen.
 
Der erstmals vergebene Esomar Excellence Award for the Best Paper wird für das beste Paper vergeben, das während aller Esomar Veranstaltungen in den letzten 12 Monate präsentiert wurde. Die neue Auszeichnung von Esomar würdigt Beiträge höchster Qualität, die einen konkreten Beitrag für Entscheidungsprozesse liefern und dabei Esomars best practice Standards einhalten.
 
Die mit 4000 Euro dotierte Auszeichnung ging an “The heart transplant - consumers at the heart of your business” von Kristin Hickey und Derek Leddie, The Leading Edge, und David Jenkinson, Carlton & United Beverages (Australien). Der Fokus des prämierten Papers liegt darauf, wie die traditionelle Rolle der Konsumentenforschung in großen Organisationen als Hindernis für Marketing Innovationen, Leidenschaft und finanzielle Stoßkraft des Marken Portfolios wirkt. Es wird ein neuer Ansatz vorgestellt, der den traditionell markenzentrierten Ansatz durch einen konsumentenzentrierten Ansatz ersetzt.
 
Des Weiteren wurden drei Preise in den folgenden Kategorien vergeben:
Die Auszeichnung The Best Paper Overall at Congress 2006 (The Fernanda Monti Award) mit einer Dotierung von 2500 Euro ging an “Cognitive Neuroscience, marketing and research“ von Graham Page, Millward Brown und Jane Raymond, University of Wales-Bangor (Great Britain).
 
Den Preis für The Best Case History Award mit 1500 Euro erhielten John Jennick, Egg und Gary Schwartz, Firm (Great Britain) mit “Playing the Egg game – increased value in the customer experience“.
 
In der Kategorie The Best Methodological Paper, ebenfalls dotiert mit 1500 Euro, setzten sich Andrew Till, Flavio Souza, Japan Market Intelligence und Steve Mele, Adidas (Japan) mit ihrem Beitrag “Right here… right now… Location specific mobile research“ durch.
 
Quelle: Esomar; www.esomar.org

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email