ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Europäische Surfer fahren auf Auto-Sites ab

Die Anzahl der Europäer, die Auto-Sites im Internet besucht haben, hat sich von April 2000 bis März 2001 mehr als verdoppelt. Immer mehr Europäer nutzen das Internet, um sich vor dem Kauf des nächsten Autos zu informieren, die kürzeste Reiseroute ausfindig zu machen, aktuelle Verkehrsinformationen abzurufen oder sich über Leasingmöglichkeiten und Autoversicherungen zu informieren. Die Reichweite von Auto-Sites hat sich in den größten Internetmärkten Europas in der Zeit von April 2000 bis März 2001 verdoppelt. In Großbritannien erhöhte sich die Reichweite von 6,9 auf 12,6 Prozent, in Frankreich von 3,8 auf 10,3 Prozent und in Deutschland von 6,8 auf 15,3 Prozent. Die Nutzer der Auto-Angebote waren in diesen Ländern zu mehr als 70 Prozent männlich und im Alter von 25 bis 34 Jahren.
 
15,3 Prozent der deutschen Surfer, was 1,926 Millionen Unique Visitors entspricht, haben im März 2001 mindestens einmal eine Site der Kategorie "Auto" besucht. Dieses Marktsegment konnte demzufolge seit April 2000 ein Plus von rund 1,3 Millionen Besuchern erzielen. Auf Rang 1 der Hitliste befindet sich die Fahrzeugdatenbank autoscout24.de mit einer Besucherzahl von 642.000 Personen und einen Reichweite von 5,1 Prozent, gefolgt von der Autobörse mobile.de mit 3,3 Prozent Reichweite und 413.000 Unique Visitors. Rang 3 belegt mit 2,0 Prozent Reichweite die Website von Volkswagen, wo neben reinen Produktinformationen auch eine Gebrauchtwagenbörse zu finden ist.
Quelle: Jupiter MMXI; sjohn@mmxieurope.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email