ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


FMCG-Branche: Erstkäufer scheu und zurückhaltend

Zufriedene Erstkäufer fassen zügig Vertrauen (Quelle: GfK) 

 Zufriedene Erstkäufer fassen zügig Vertrauen (Quelle: GfK)

2014 könnte erneut ein gutes Jahr für die FMCG-Branche werden. Im Januar erzielte der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland (Vollsortimenter, Discounter und Drogeriemärkte) knapp drei Prozent höhere Umsätze als im Vorjahresmonat.
 
2013 hat jeder siebte Verbraucher in Deutschland den Super- oder Verbrauchermarkt eines für ihn neuen Key Accounts besucht, den er im Jahr zuvor nicht betreten hatte. Im Discountbereich war jeder Zehnte erstmals im Geschäft eines Filialisten, das er ebenfalls mindestens in den zwölf Monaten zuvor nicht besucht hatte.
 
Bei ihrem ersten Besuch im neuen Geschäft geben Erstkäufer erkennbar weniger aus als üblicherweise, z.B. beim Erstkauf im Discounter 14,16 Euro versus einem Durchschnittsbon von 17,51 Euro in der Vertriebsschiene. Dementsprechend unterscheiden sich die Warenkörbe und die Ausgabenstruktur der Neukäufer von denen, die schon länger im jeweiligen Geschäft einkaufen. Wenn sich die Erstkäufer jedoch im neuen Laden wohlfühlen, sie die gewünschten Produkte finden und der Service stimmt, dann verhalten sie sich beim nächsten Einkauf beinahe so, als wären sie schon immer hierher zum Einkaufen gegangen. Das gilt für die Kunden der LEH-Food-Vollsortimenter noch mehr als für die der Discounter. Die Bonsummen liegen bei diesen Folgekäufen der Erstkäufer fast auf dem Niveau aller Käufe.
 
Soweit ein Auszug aus GfK Consumer Index Total Grocery 1/2014.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email