ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Ferien - nichts wie weg von zu Hause

72 Prozent der Jugendlichen, die im letzten Jahr verreist waren, haben zumindest eine Urlaubsreise ohne Eltern unternommen, dabei bevorzugen sie Bade- und Strandurlaub. Sind die Eltern dabei, wird häufiger Bade- und Strandurlaub zur Erholung gemacht.
 
Insgesamt verreist gut die Hälfte der 13- bis 22-jährigen Jugendlichen mindestens einmal pro Jahr 5 Tage oder länger, davon 19 Prozent häufiger. Kurzreisen, die weniger als 5 Tage dauerten, haben 38 Prozent der Jugendlichen gemacht, davon 17 Prozent mehrere Kurzreisen pro Jahr. Die über 18-jährigen Jugendlichen machen tendenziell seltener Urlaubsreisen. Bei den Jüngeren sind es gerade die 13- bis 15- Jährigen, die häufiger eine oder zwei längere Reisen im letzten Jahr gemacht haben. Bei den Kurzreisen hingegen zeigen sich hinsichtlich der Reisehäufigkeit kaum Unterschiede nach Alter.
 
Erwartungsgemäß reisen ältere Jugendliche häufiger ohne Eltern, doch immerhin 10 Prozent der 19- bis 22-Jährigen verreisten im letzten Jahr noch gemeinsam mit den Eltern . Ohne Eltern sind oft Städte das Ziel, mit Eltern geht‘s eher in Freizeit- und Erlebnisparks. Bildungs- und Kulturreisen werden tendenziell häufiger von den 13- bis 15-jährigen Mädchen, Gymnasiasten und Jugendlichen aus den neuen Bundesländern unternommen.
Quelle: IJF Institut für Jugendforschung; Sabine_Strobl@de.rolandberger.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email