ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Fußball-WM: Patriotismus oder Übermut?

Einer der zukünftigen Fußball-Weltmeister? 

 Einer der zukünftigen Fußball-Weltmeister?

Fast die Hälfte der Fans in Deutschland sehen die DFB-Elf als neuen Weltmeister, während Österreicher und Schweizer mehrheitlich auf Spanien oder Brasilien für den WM-Titelgewinn tippen.

Mehr als ein weiteres Drittel der Deutschen, das der deutschen Elf den ganz großen Wurf nicht zutraut, erwartet aber zumindest, dass das eigene Nationalteam – wie vor vier Jahren – erst im Halbfinale das Ausscheiden zu verdauen haben wird (34,1 %). Weitere 4,6 Prozent vermuten, dass es die Mannschaft wenigstens bis ins Finale schaffen wird.

In Deutschland will jeder zweite (49,7 %) mitfiebern, in Österreich ist es nicht einmal jeder Dritte (30,6 %). Auch die Schweizer sind trotz eigenen Turnierbeteiligung nicht ganz so euphorisch: Vier von zehn Eidgenossen sehen der FIFA 2010 mit zumindest „eher großem“ Interesse entgegen (38,6 %).

© Marketagent.com 

 © Marketagent.com

Die im Vorfeld der WM kontroverse Diskussion über den Austragungsort des Turniers hat sich zum positiven gewendet: 40,1 % der deutschen, 43,4 % der österreichischen und 43,6 % der Schweizer Befragten sind mit dem diesjährigen Gastgeber zufrieden.

Für die WM 2018 wünschen sich die Deutschen mit 28,5 % am ehesten Spanien/Portugal (zum Vergleich: A 36,3 %, CH 25,5 %), vor Belgien/Holland (D 23,3%, A 12,0 %, CH 23,9%) und England (D 16,4%, A 24,3 %, CH 21,7%) als Austragungsort.

Das sind Ergebnisse einer Meinungsumfrage zur FIFA Fußballweltmeisterschaft 2010 von Marketagent.com. 2.000 Deutsche, Österreicher und Schweizer zwischen 14 und 65 Jahren vom 26.03. – 08.04.2010 online befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email