ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


GfK und TNS halten an Fusionsplänen fest

Der Vorstand der GfK AG hat von der Ablehnung des Managements der Taylor Nelson Sofres plc (TNS) auf eine mögliche TNS-Übernahme durch die WPP group plc Kenntnis genommen.
 
Die GfK begrüßt die kontinuierliche Unterstützung des Managements der TNS für den vor kurzem angekündigten Zusammenschluss unter Gleichen ("Merger of Equals") ohne Prämie der beiden Unternehmen GfK und TNS. Die GfK bekräftigt auch nochmals ihre Unterstützung anlässlich des vorgeschlagenen Zusammenschlusses, der ihrer Überzeugung nach bestens die Interessen der Aktionäre beider Gesellschaften, GfK und TNS, vertritt. Die GfK bestätigt, dass deutliche Fortschritte gemacht wurden, um die Vorteile und deren Ausmaße hinsichtlich des geplanten Mergers zu quantifizieren. Eine Ankündigung über dessen Inhalte sowie auch über die wesentlichen Konditionen dieses Zusammenschlusses wird in absehbarer Zeit erfolgen. Die GfK sei überzeugt, dass die Verbindung zwischen GfK und TNS für beide Unternehmen ein richtungsweisender Schritt in die Zukunft sei sowie einen bessern Service für Kunden, größere Möglichkeiten für die Mitarbeiter und einen höheren Wert für die Aktionäre schaffen werde, so Hajo Riesenbeck, Aufsichtsratsvorsitzender der GfK AG.
 
Quelle: GfK www.gfk.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email