ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Großaufträge für die GfK in der Medien- und Internetforschung

Der Österreichische Rundfunk (ORF) hat die GfK-Tochterfirma Fessel-GfK beauftragt, die TV-Einschaltquoten für drei Jahre zu bemessen. Zudem startet die GfK Gruppe ab Januar 2001 mit der Internet-Reichweitenmessung in der Schweiz.
 
Der ORF hat nach einer öffentlichen Ausschreibung entschieden, die Zusammenarbeit mit der Fessel-GfK im Bereich der Fernsehzuschauer-Forschung fortzusetzen. Der neue Vertrag mit einem Volumen von drei Millionen Euro läuft über drei Jahre. Das Fernsehzuschauer-Panel soll von 1.200 auf 1.500 Haushalt aufgestockt werden, so dass die steigende Zahl der Kabel-Haushalte im Panel abgebildet werden können. Als Messgerät setzt die Fessel-GfK Telecontrol XL ein.
 
In der Schweiz baut die GfK Gruppe den Bereich Medienforschung aus. Zusammen mit ihrem Partner MMXI Europe wurde die Firma MMXI Switzerland gegründet. Die GfK hält 80 Prozent Anteile, MMXI Europe 20 Prozent. Das neue Unternehmen wird ab Januar 2001 mit der Messtechnologie von der US-Firma Media Metrix Inc. (MMXI) die Internet-Nutzung in der Schweiz messen. Kern des Forschungsprojekts ist ein Panel, dem 3.500 Internet-User angehören werden. Der erste Großauftrag kommt von einer Gruppe Schweizer Medienunternehmen unter Führung des Fernseh- und Radiosenders SRG SSR. Über die Dauer von fünf Jahren und mit einem jährlichen Auftragsvolumen von zwei Millionen Schweizer Franken sollen Nutzerzahlen für Internet-Anbieter und Werbetreibende geliefert werden.
 
Über ihre Kooperation mit MMXI ist die GfK indirekt an dem weltweit führenden Anbieter für Online-Informationsdienste beteiligt: MMXI gab gestern die Fusion mit Jupiter Communications, Inc. bekannt. Das neue Untennehmen Jupiter Media Metrix betreibt als Kerngeschäfte die Internet-Nutzungsmessung, Marktanalysen und Events und beschäftigt weltweit 750 Mitarbeiter.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email