ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Grün für Ernährungs-Ampel

Die Kennzeichnung von Lebensmittelverpackungen ist ein politisches Diskussionsthema. Die Bevölkerung zieht mehrheitlich (56 %) eine Kennzeichnung von Lebensmitteln in Form der „Lebensmittelampel“ der GDA-Kennzeichnung vor.
 
Generell werden Ernährungsinformationen nur teilweise enutzt: 43 % der Befragten geben an, dass ihnen die Ernährungsinformationen aufgefallen sind. Ab einem Alter von Mitte 40 nimmt die Aufmerksamkeit für diese Informationen jedoch deutlich ab.
 
Die stärkste Beachtung finden Lebensmittelkennzeichnungen auf Milchprodukten, Müsli und Fertiggerichten. Süßes und Schokolade rangieren hier lediglich auf Rang 5.
 
Hauptgründe für die Beschäftigung mit den aufgebrachten Informationen sind Diäten und die gesundheitlich-medizinisch motivierte Vermeidung bestimmter Inhaltsstoffe. Gesundheitliche Überlegungen sind mit zunehmendem Alter umso wichtiger.
 
Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung von T.I.P. Biehl & Wagner. In drei Wellen wurden im Mai, Juli und November 2009 insgesamt 1.666 Personen zur Wahrnehmung von Informationen auf Lebensmittelverpackungen befragt.
Quelle: T.I.P. Biehl & Wagner; www.tip-web.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email