ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Halloween nicht unumstritten

© sigrid rossmann / PIXELIO 

 © sigrid rossmann / PIXELIO

Das Thema Halloween spaltet die Deutschen in drei Gruppen. Ein Drittel (34%) der Befragten findet es sehr gut bzw. gut, dass Halloween auch in Deutschland immer mehr gefeiert wird. 36% finden das nicht gut oder gar nicht gut. Den restlichen 30% ist das Thema Halloween egal.
 
45% haben schon mindestens einmal selber einen Kürbis ausgehöht und ein Gesicht hineingeschnitten. 19% haben dies noch nie getan, können sich aber vorstellen einen solchen Kürbis in Zukunft selber zu machen.
 
Fast die Hälfte der Personen mit Kindern unter 14 Jahren im Haushalt gab an, dass sich die Kinder an Halloween verkleiden und an Haustüren klingeln werden um nach Süßem zu fragen.
 
Wenn es klingelt, wird über die Hälfte (59%) die Tür öffnen und den Kindern etwas Süßes geben. 17% werden heimlich schauen aber nicht öffnen, 12% werden öffnen, den Kindern allerdings sagen, dass sie nichts für sie haben und 11% werden die Tür öffnen und den Kindern sogar Geld geben, falls sie nichts Süßes mehr zum verteilen haben.
 
Fast jeder Dritte (29%) war schon einmal auf einer privaten Halloween-Party, 13% planen dieses Jahr auf so eine Party zu gehen. Öffentliche Halloween-Partys scheinen nicht so beliebt zu sein: 82% gaben an, noch nie auf so einer Party gewesen zu sein und 90% haben auch in diesem Jahr nicht vor eine öffentliche Halloween-Party zu besuchen.
 
Frauen, die schon einmal auf einer Halloween-Party waren bzw. planen dieses Jahr auf eine Party zu gehen, favorisieren Hexenkostüme. 55% von Ihnen waren bereits als Hexe verkleidet bzw. werden sich dieses Jahr als Hexe verkleiden. Männer bevorzugen Vampir- (23%), Zombie- (13%) und Skelettkostüme (10%).
 
Trend Research hat 1655 Personen anlässlich des bevorstehenden Halloween-Festes bevölkerungsrepräsentativ zu diesem Thema befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email