ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Hartz IV: Mit der Information wächst die Akzeptanz

Die unter dem Schlagwort "Hartz IV" bekannte Arbeitsmarktreform hat gerade in Ostdeutschland in den letzten Monaten für anhaltenden Protest gesorgt. Der Anteil der strikten Hartz IV-Gegner beträgt im Osten 41, im Westen dagegen nur 28 Prozent. Zwar fällt die Akzeptanz im Westen damit höher aus als im Osten,an einen Erfolg von Hartz IV glaubt man in beiden Teilen Deutschlands jedoch immer noch nicht. Lediglich ein Drittel der Ost- bzw. Westdeutschen denkt, dass diese Maßnahme zu einer Verbesserung der Situation für Arbeitslose bzw. Sozialhilfeempfänger führen wird.
 
Dabei hängt die weit verbreitete Ablehnung der Reform mit der Unkenntnis über die Inhalte zusammen. So lehnen acht von zehn Personen, die über Hartz IV informiert sind, die Reform ab, bei Personen mit sehr gutem Informationsstand sind es lediglich sechs von zehn. Insgesamt fühlen sich 40 Prozent der Bevölkerung immer noch unzureichend über das Thema informiert. Die kurze Informationskampagne der Bundesregierung, die ausschließlich über Printmedien lief, hat die Bevölkerung allerdings erreicht: Fast 40 Prozent haben die Anzeigen gesehen, in Ostdeutschland sind es sogar über 50 Prozent. Weitere Informationen - in Print - würden sicherlich helfen.
Quelle: Zeitungs Marketing Gesellschaft; www.zmg.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email