ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Innovationen überlebenswichtig aber häufig Prozessschwierigkeiten

Zwar sind Innovationen heutzutage überlebenswichtig für deutsche Unternehmen, aber kaum eine Firma ist nach Ansicht der eigenen Mitarbeiter ausreichend innovativ.
 
Im Gegenteil: Die internen Prozesse und Strukturen behindern Innovationen sogar. Als Gründe nennen die Befragten unter anderem die fehlende Zusammenarbeit von kreativen Vordenkern und pragmatischen Analytikern sowie eine zu geringe Einbindung von externen Ideengebern, allen voran Kunden. Die Praxis zeigt aber, dass die besten Ergebnisse im Innovationsprozess nur dann erzielt werden, wenn herausragende Kreativität und kaufmännische Fähigkeiten zusammentreffen.
 
Zwar betonen die Befragten, dass neue Produkte und Dienstleistungen für die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens überlebenswichtig seien - auf einer Skala von 1 bis 7 lag der Durchschnittswert bei 6,2. Gleichzeitig jedoch geben sie dem Erfindungsreichtum des eigenen Arbeitgebers lediglich eine 4,7 und benoten die Strukturen und Prozesse im eigenen Haus sogar nur mit 4,0. Als Hauptgründe nennen die Befragten fehlende Zusammenarbeit von kreativen Vordenkern und pragmatischen Analytikern, geringe Weiterbildungs- und Karrierechancen für Kreative sowie unzureichende Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse im Innovationsprozess.
 
Die Befragten bewerteten die Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten für Kreative und Analytiker im eigenen Haus mit 4,1 als äußerst ungleich. Noch schlechter schnitten die Unternehmen lediglich in Sachen Teambildung zwischen Kreativen und Analytikern ab.
 
Positiver beurteilten die Manager dagegen die Innovationsstrategie ihres Unternehmens: Bei der Frage, wie sehr Innovationen in die Gesamtstrategie eingebunden würden, vergaben sie die besten Noten. Neben der Berücksichtigung von Kundenbedürfnissen ist eine solche integrierte Strategie nach Überzeugung der Befragten auch der wichtigste Erfolgsfaktor bei Innovationen. Umso frappierender, dass die Umsetzung dieses wichtigen Faktors von den Unternehmen als ungenügend bewertet wird - im Durchschnitt klafft eine ganze Note zwischen Wunsch- und Selbstbild.
 
Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Bain & Company. Rund 100 Führungskräfte aus Forschung, Produktentwicklung und Produktmanagement einerseits sowie aus Controlling und Rechnungswesen andererseits wurden im September und Oktober 2009 zur Bedeutung von Innovation und zur Umsetzung der Innovationsstrategie im eigenen Haus befragt.
Quelle: Bain & Company; www.bain.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email