ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Innovative Forscher gesucht

Innovative Marktforschung - Was ist das eigentlich? Natürlich geht es eigentlich um die Bekanntheit eines Institutes, um die Marke und darum wie es dem Institut gelungen ist, sich als innovativ darzustellen. Das Ranking der 50 innovativsten Marktforscher weltweit hat der amerikanische Publizist Leonhard Murphy im GRIT-Report zusammengestellt.

Seit Jahren veröffentlicht der amerikanische Publizist Leonhard Murphy den Greenbook Research Industry Trend Report, kurz GRIT, mit einer Liste der 50 innovativsten Marktforscher weltweit. Dafür befragt er halbjährlich Forscher aus Instituten und Unternehmen. Zusätzlich werden die Teilnehmer zu Trends, Fortbildungsbedarf und ihren Befürchtungen befragt und seit zwei Jahren dürfen sie auch den innovativsten Kunden benennen.

Natürlich geht es eigentlich um die Bekanntheit eines Institutes, um die Marke, räumt Murphy ein. Das Attribut Innovation wird lediglich als Schlüssel genutzt. Er beobachtet aber einen zunehmenden Wettbewerb um dieses Prädikat. In diesem Jahr haben sogar einige Institute im Vorfeld der Befragung so viel Werbung für sich gemacht, dass man sich gezwungen sah, einzugreifen.

Zunächst sollen die Teilnehmer ungestützt die innovativsten Institute aus ihrer Sicht nennen. Diese sollen dann in eine Rangfolge gebracht werden. Schließlich wird gefragt, warum das als Nummer 1 gerankte Institut für besonders innovativ gehalten wird. In der diesjährigen Befragung wurden dazu insgesamt 5.638 Antworten eingesammelt. 634 einzelne Unternehmen wurden genannt. Nur Marken, die 15 oder mehr Nennungen erhalten haben, wurden in die Liste aufgenommen. Dies ist eine höhere Schwelle als in der Vergangenheit.

Angeführt wird diese Liste der innovativsten Firmen im fünften Jahr in Folge von BrainJuicer. Diesem Unternehmen gelingt es also laut Murphy, dass ihre Marke in hohem Maße mit dem Kriterium innovativ identifiziert wird. Auch die anderen Firmen unter den Top 10 haben schon bei den vorangehenden Studien im Spitzenfeld gestanden: Ipsos, InSites Consulting, Nielsen (ist in diesem Jahr um fünf Plätze gestiegen), GfK (plus einen Rang), TNS (minus einen Rang), Vison Critical, LRW, Millward Brown und Google (minus drei Rangplätze).

Überraschend war die Anzahl der Neulinge auf dieser Liste. 23 Firmen wurden erstmals genannt, darunter sechs, die jünger als drei Jahre sind. Dies kann als klares Signal verstanden werden, dass neue Firmen aggressiv arbeiten und das Label innovativ benutzen, um in den Markt zu kommen. Unternehmen, die ein geschlossenes Rahmenkonzept verwenden, haben besonders gut abgeschnitten. So hat BrainJuicer mit der Berufung auf die Behavioral Economics und die Emotionsforschung ein System geschaffen, das sowohl für Marken wie für Werbespots oder Produkte angewendet werden kann, schreibt Murphy.

Wenn man hingegen die Unternehmen, die zu einem Konzern gehören, zusammenfasst, ergibt sich ein etwas anderes Bild. Dann erscheinen die Unternehmen der Kantar Gruppe (TNS, Millward Brown, Added Value) auf Platz eins. Interessant ist noch, dass bei der Befragung zwar kleine regionale Unterschiede zu Tage traten, aber keine Differenzen zwischen der Einschätzung der Anbieter und der Kunden bestanden. Bei der umfangreicheren Befragung im GRIT zu Trends und Einschätzungen der Branche, konnten 2.144 ausgefüllte Interviews aus 70 Ländern verwendet werden. Insgesamt wurden über 6.000 Fragebogen begonnen, aber rund 4.000 Teilnehmer haben zwischendurch aufgegeben. Über 50 Prozent der Antworten stammen aus den USA, 27 Prozent aus Europa und rund zehn Prozent aus Asien-Pazifik. Murphy weist darauf hin, dass der Report natürlich nicht repräsentativ sein kann. Ob ein solcher Hinweis in dieser Branche nötig ist? (hed)

Die Top 50 der innovativsten Marktforscher als PDF  Die Top 50 der innovativsten Marktforscher als PDF
Erschienen in planung&analyse 3/2016
- hier geht's zum Inhaltsverzeichnis >>



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email