ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Innovative Produkte sorgen für Wachstum

Der weltweite Markt für Produkte aus den Bereichen Audio/Video, Foto, IT und Telekommunikation befindet sich trotz der Krise weiterhin auf Expansionskurs; im Jahr 2009 werden die Konsumenten 2 Prozent mehr hierfür ausgeben.
 
Japan ist mit einem Umsatzwachstum von 8 Prozent die derzeit am schnellsten expandierende Region, gefolgt von Afrika mit einem Wachstum von 6 Prozent und China mit 5 Prozent. Für Nordamerika und Gesamt-Europa wird ein Rückgang von 3 bzw. 5 Prozent erwartet.
 
Der Blick auf die drei größten Produktkategorien zeigt ebenfalls eine ungebrochene Wachstumsdynamik. Mobiltelefone und TV-Geräte steigern sich wertmäßig um jeweils 4 Prozent und Konsumenten-PCs um 2 Prozent. In jeder dieser Kategorien, die zusammen 78 Prozent des gesamten Marktes ausmachen, treiben Innovationen das Wachstum. Dies zeigen Neuerungen wie beispielsweise bei Smartphones, Flachbild-TV-Geräten oder Notebooks.
 
Auch die kleineren Produktgruppen tragen zum positiven Gesamtergebnis bei. So wird für das weltweite Absatzvolumen von Blu-ray-Geräten in diesem Jahr ein Wachstum von 117 Prozent und bei tragbaren Navigationsgeräten ein Anstieg von 17 Prozent erwartet.
 
Die europäischen Konsumenten werden im Jahr 2009 etwa 11 Prozent weniger für Unterhaltungselektronik ausgeben. Abgesehen vom generellen wirtschaftlichen Umfeld ist ein Hauptgrund hierfür, dass der bisherige Wachstumsmotor Flachbild-TV in diesem Jahr einen negativen Umsatztrend zeigt. Ursache sind die rasant fallenden Durchschnittspreise, die das vorhandene Mengenwachstum überkompensieren.
 
Dies sind Ergebnisse der kontinuierlichen Erhebungen, die die GfK Retail and Technology in mehr als 80 Ländern durchführt und zur IFA ausgewertet hat.
Quelle: GfK; www.gfk.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email