ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


International gegenläufige Trends im Einzelhandel

© Hans-Jürgen Spengemann / PIXELIO 

 © Hans-Jürgen Spengemann / PIXELIO

2010 wird sich der Einzelhandel im internationalen Vergleich sehr unterschiedlich entwickeln:

Die US-amerikanischen Konsumausgaben entwickeln sich aufgrund der wirtschaftlich angespannten Lage weiterhin schwach. Da der europäische Einzelhandel nur wenig von der Rezession betroffen war, wird er im Aufschwung auch nur geringfügig wachsen. In Indien wird erwartet, dass der seit 2009 bestehende Aufwärtstrend im Absatz von Kleidung, Mode-Accessoires, Kosmetik und Haushaltsgeräten weiter anhält.

Der britische Internethandel wuchs im Jahr 2009 um 13 %. Deutsche Online-Shops konnten in den 12 Monaten bis November 2009 15 Mio. Kunden in der umsatzstärksten Kategorie Mode/Schuhe verbuchen.

Kaufhäuser verlieren auf den großen westlichen Märkten zunehmend an Beliebtheit, während sie 2010 in China voraussichtlich weiteres Wachstum realisieren können. Deutsche Discounter werden in Bulgarien wahrscheinlich weiterhin eine aggressive Wachstumsstrategie verfolgen. Und auch australische Supermärkte werden durch das Wachstum von Discountern und Großmärkten verstärkter Konkurrenz ausgesetzt sein.

Der Lebensmittelhandel wird voraussichtlich sowohl in China als auch in Indien um durchschnittlich 13% jährlich wachsen. Der Bericht verdeutlicht, dass die große, relativ wohlhabende, städtische und zunehmend anspruchsvolle Konsumentenschicht in China eine ideale Zielgruppe für den Online-Verkauf von Lebensmitteln darstellen könnte.
 
Diese Ergebnisse stellt der neueste Bericht „Global Retail Trends 2010“ des Hamburger Marktforschungsunternehmen yStats.com dar. 
Quelle: yStats.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email